1. wa.de
  2. NRW

Illegales Rennen: 18-Jähriger baut Unfall beim Driften - und will die Polizei täuschen

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Illegales Rennen: 18-Jähriger baut Unfall beim Driften - und will die Polizei täuschen
Beim Driften krachte das rechte Auto in den links geparkten Pkw, in dem zwei Frauen saßen. © Polizei Bielefeld

Das Täuschungsmanöver ging nach hinten los: Ein 18-Jähriger hat bei einem illegalen Rennen in NRW einen Unfall gebaut - und dann versucht, die Polizei zu täuschen.

Bielefeld (NRW) - Während eines illegalen Rennens hat ein 18-Jähriger in Bielefeld einen Unfall gebaut. Beim Driften auf einem Parkplatz krachte sein Mercedes in ein geparktes Auto. Der Fahrer hatte danach die Idee, die Polizei zu täuschen - ohne Erfolg.

StadtBielefeld
Fläche257,8 km²
Einwohner333.509

Illegales Rennen: 18-Jähriger baut Unfall beim Driften - und will die Polizei täuschen

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall in der Silvesternacht an der Teutoburger Straße. Gegen 2 Uhr sei der 18-Jährige aus Bielefeld offensichtlich viel zu schnell auf den Parkplatz eines Supermarkts gefahren. Dort driftete er mit seinem Mercedes und krachte mit hoher Geschwindigkeit in einen geparkten Wagen, in dem zwei Frauen saßen.

Illegales Rennen: 18-Jähriger baut Unfall beim Driften - und will die Polizei täuschen
Die Beifahrerin des geparkten Autos erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. © Polizei Bielefeld

Das geparkte Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls herumgeschleudert und um mehrere Meter verschoben, berichtet die Polizei. Die auf dem Beifahrersitz sitzende Insassin erlitt leichte Verletzungen. „Nach dem Unfall sprangen der Fahrer und sein Beifahrer aus Bielefeld aggressiv aus der Mercedes Limousine heraus, so dass die Frauen zunächst erschrocken davon liefen“, heißt es weiter.

Illegales Rennen in NRW endet in Unfall - Verursacher will Polizei täuschen

Jetzt verfolgte der 18-Jährige sein Täuschungsmanöver: Laut Polizei setzte er seinen Wagen um. Als die Beamten am Unfallorts eintrafen, gaben der junge Fahrer und sein Beifahrer an, sie seien langsam um den Parkplatz gefahren. Das Auto der Frauen habe verkehrswidrig geparkt.

Illegales Rennen: 18-Jähriger baut Unfall beim Driften - und will die Polizei täuschen
Umgeparkt, um die Polizei zu täuschen: Der Unfallverursacher verfolgte einen Plan, der allerdings missling. © Polizei Bielefeld

Netter Versuch, der allerdings an der Spurenlage und Zeugenaussagen scheiterte. Die Polizisten stellten den Führerschein des 18-Jährigen sowie seinen Mercedes sicher. Ein Strafverfahren wegen „Grob verkehrswidriges und rücksichtloses Fortbewegen als Kfz-Führer zum Erreichen einer höchstmöglichen Geschwindigkeit“ wurde eingeleitet.

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte Leitpfosten auf die A2 in NRW geworfen. Ein Auto wurde getroffen und ein vierjähriges Kind dabei verletzt.

Auch interessant

Kommentare