Hunderte Jugendliche

Illegales Influencer-Treffen löst Polizei-Einsatz in Dortmund aus

Phoenix See in Dortmund
+
Am Phoenix See in Dortmund musste die Polizei eingreifen. Hunderte Jugendliche hatten sich versammelt.

Am Phoenix See in Dortmund haben sich am Donnerstag hunderte Personen versammelt. Grund war offenbar ein geplanter Videodreh. Die Polizei war vor Ort.

Die Polizei in Dortmund hatte es am Donnerstag mit rund 400 Jugendlichen zu tun. Offenbar hatten sich hunderte Teenager mit drei Influencern zu einem Videodreh am Phoenix See verabredet.
Polizei löst illegales Influencer-Treffen in Dortmund auf – die Details verrät RUHR24*.

Denn die Stadt stufte das Treffen als „nicht genehmigte Veranstaltung“ ein. Alle Teilnehmer wurden demnach nach Hause geschickt. Gegen die drei Influencer wurde ein Verfahren wegen einer nicht genehmigten Veranstaltung eingeleitet. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare