Junge Malteser oder Yorkshire Terrier-Welpen

Illegaler Welpenhandel? Polizei beschlagnahmt Hundewelpen - Aufmerksame Tierärztin

Illegaler Welpenhandel? Die Polizei beschlagnahmte die beiden Hundewelpen in Hagen.
+
Illegaler Welpenhandel? Die Polizei beschlagnahmte die beiden Hundewelpen nach einem Hinweis einer Tierärztin.

Hat eine Tierärztin einen illegalen Welpenhandel aufgedeckt? Nach ihrem Anruf bei der Polizei wurden jedenfalls zwei Hundewelpen beschlagnahmt.

Hagen - Die Polizei beschlagnahmte zwei Hundewelpen in Hagen in NRW. Die Beamten vermuten illegalen Welpenhandel. Eine aufmerksame Tierärztin wurde stutzig und rief die Polizei.

StadtHagen
Größe160,4 km²
Einwohner188.687 (2020)

Illegaler Welpenhandel? Polizei beschlagnahmt Hundewelpen - Aufmerksame Tierärztin

Am Mittwoch meldete eine Tierärztin einer Tierarztpraxis in Hohenlimburg gegen 19 Uhr der Polizei zwei verdächtige Personen. Eine 17-Jährige und ein 65-jähriger Mann hatten zwei Hundewelpen bei sich.

Die beiden hatten zwei ungefähr 12 Wochen alte Malteser bei sich, die sie chippen und impfen lassen wollten. Die Tierärztin gab der Polizei gegenüber an, dass der 65-Jährige innerhalb von zwei Jahren bereits mehrere Male unter falschen Personalien in der Tierarztpraxis junge Malteser oder Yorkshire Terrier-Welpen impfen und chippen lassen wollte. Dabei sei er immer von einer anderen Person begleitet worden.

Illegaler Welpenhandel? Polizei beschlagnahmt Hundewelpen nach Hinweisen einer Tierärztin.

Der Medizinerin sei dies schon länger verdächtig vorgekommen, berichtet die Polizei weiter. Als die beiden Verdächtigen am Mittwoch die Praxis betraten, rief sie umgehend die Polizei. Durch die Beamten konnten die Personalien der 17-Jährigen und des 65-Jährigen festgestellt werden. Plausible Angaben zur Herkunft der Hunde konnten beide gegenüber der Polizei nicht machen.

Die beiden Verdächtigen gaben zudem an, zum ersten Mal in der Praxis zu sein. Aufgrund der fehlenden Herkunftsnachweise, der sich widersprechenden Angaben und der vorangegangenen Termine mit unterschiedlichen Welpen unter falschen Personalien vermuteten die Beamten einen illegalen Welpenhandel. Die Polizisten nahmen deshalb Kontakt mit dem Tierheim auf und beschlagnahmten die beiden Hundebabys. Aktuell wird die Einleitung weiterer Maßnahmen geprüft.

Ein erschossenes Lamm sorgt derweil für mächtig Aufsehen in Hamm. Das Tier war gerade einmal 14 Tage alt. Einen weitaus größeren Kreis zieht der Tierquälerei-Skandal in Werne. Firmenchef Marko Mecke bekommt bereits erste harte Konsequenzen zu spüren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare