Feuerwehr rückt an

Igel klemmt in Zaun fest und kann sich nicht selbst befreien

Ein Igel steckt in der Zwickmühle
+
Weil ein Igel im Zaun festklemmte, musste die Polizei anrücken.

Festgeklemmt und ausweglos: Ein Igel war am Dienstagmorgen in einem Zaun steckengeblieben und konnte weder durch die Luke noch wieder zurück.

Dortmund - Bei der Feuerwehr ging gegen 9 Uhr ein Anruf bei der Feuerwehr Dortmund ein. Der Grund: Ein Igel war im Zaun eingeklemmt und schaffte es nicht, sich aus eigener Kraft aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Bei den Versuchen, sich aus den Fesseln des Gartenzauns wieder zu befreien, hatte der Igel sich bereits leichte Verletzungen zugezogen, berichtete die Polizei.

Erst mithilfe eines Bolzenschneiders konnte die Besatzung des Löschfahrzeugs den kleinen Igel aus dem Zaun befreien. Nach der Befreiung kümmerte sich zunächst die Frau um das Tier, welche die Polizei alarmiert hatte. Anschließend wurde der Igel einer Tierschutzorganisation übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare