1. wa.de
  2. NRW

Hund in Treppenlift eingeklemmt – kurioser Einsatz für die Feuerwehr

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Kommentare

Die Feuerwehrleute bauen den Treppenlift auseinander, um den Hund zu befreien.
Die Feuerwehrleute mussten den Treppenlift auseinanderbauen, um den Hund zu befreien. © Freiwillige Feuerwehr Kreuzau

Die Feuerwehr musste in Kreuzau bei Düren einen Hund befreien, der in einem Treppenlift eingeklemmt war. Dazu musste der Lift komplett auseinandergebaut werden.

Kreuzau – Selbst die Feuerwehr spricht von einem „nicht alltäglichen“ Einsatz: In Kreuzau bei Düren (NRW) steckte am Donnerstag (18. August) ein Hund in einem Treppenlift fest. Die Feuerwehr musste anrücken.

Kreuzau: Hund in Treppenlift eingeklemmt – Feuerwehr baut den Lift auseinander

Der Treppenlift hatte den Schwanz der Hündin eingeklemmt.
Der Treppenlift hatte den Schwanz der Hündin eingeklemmt. © Freiwillige Feuerwehr Kreuzau

Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Hündin mit dem Ende ihres Schwanzes in die Zahnräder eines Treppenlifts geraten war. Dort war sie nun eingeklemmt, berichtet 24RHEIN. „Die neun Monate alte Hundedame wurde von ihrem Herrchen betreut und war glücklicherweise sehr ruhig“, teilt die Feuerwehr mit.

Um die Hündin aus ihrer misslichen Lage zu befreien, mussten die Einsatzkräfte den Treppenlift Stück für Stück auseinanderbauen. Die nötige Anleitung dazu holten sie sich zuvor telefonisch beim Wartungstechniker des Geräts. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und der Hund wieder frei. Zur Sicherheit ging es danach noch zum Tierarzt. Wie es der Hündin geht, ist nicht bekannt.

Schon im Juli mussten Feuerwehrleute in NRW einen Hund befreien. Damals hatten Einsatzkräfte in Düsseldorf einen Hund nach einem Brand aus einer verrauchten Wohnung gerettet. (bs/ots)

Auch interessant

Kommentare