1. wa.de
  2. NRW

Schwerer Unfall an Talsperre: Motorrad kracht frontal in Auto - Hubschrauber im Einsatz

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Schwerer Unfall an einer Talsperre in NRW: Ein Motorrad krachte frontal in ein Auto. Der schwer verletzte Fahrer wurde mit einem Hubschrauber ausgeflogen.

Hückeswagen (NRW) - Ein 17-Jähriger wurde am Sonntagabend bei einem schweren Unfall in Hückeswagen im Oberbergischen Kreis (NRW) schwer verletzt. Er kollidierte an der Bevertalsperre frontal mit einem Auto. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

StadtHückeswagen
Fläche50,46 km²
Postleitzahl42499

Hückeswagen/NRW: Schwerer Unfall an der Bevertalsperre - Hubschrauber im Einsatz

Der Unfall passierte nach Angaben der Polizei am Sonntag gegen 20.10 Uhr auf dem Staudamm der Bevertalsperre in Hückeswagen. Dort war zu diesem Zeitpunkt eine 19-jährige Frau aus Kürten mit ihrem Ford Fiesta unterwegs, als ihr der 17-Jährige aus Radevormwald mit seinem Yamaha-Leichtkraftrad entgegenkam.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das Motorrad in den Gegenverkehr und krachte frontal in das Auto der 19-Jährigen. Der Fahrer des Zweirads erlitt bei dem Unfall an der Bevertalsperre in Hückeswagen schwere Verletzungen, wie die Polizei berichtete. Nach erster medizinischer Versorgung an der Unfallstelle wurde er mit einem zwischenzeitlich angeforderten Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

Hückeswagen/NRW: Schwerer Unfall an der Bevertalsperre - Straße gesperrt

Die Fahrerin des Ford Fiesta verletze sich bei der Kollision leicht. Ihr 23 Jahre alter Beifahrer blieb laut Polizei unverletzt. Die Straße über den Staudamm der Bevertalsperre war während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Ein weiterer schlimmer Unfall passierte am Sonntag in Bochum (NRW): Ein Audi krachte in einen geparkten Lkw. Für den Beifahrer kam jede Hilfe zu spät: Er starb noch an der Unfallstelle.

Auch interessant

Kommentare