Brandursache ungeklärt

Mitten in der Nacht: Hotelzimmer brennt komplett aus - Gebäude muss geräumt werden

Feuer Brand Feuerwehr Flammen Löscharbeiten Symbolbild
+
Die Feuerwehr musste für einen Hotelzimmerbrand in Dortmund anrücken.

In Dortmund ist ein Hotelzimmer völlig ausgebrannt. Wegen des Brands im fünften Obergeschoss musste das gesamte Gebäude geräumt werden. Drei Personen galten zwischenzeitlich als vermisst.

Dortmund - Mitten in der Nacht wurde die automatische Brandmeldeanlage eines Hotels am Königswall ausgelöst. Der Alarm sei in der Leitstelle der Feuerwehr Dortmund eingelaufen und es wurden umgehend zwei Löschzüge zu dem Hotel entsandt, erklärte die Polizei.

Der eintreffende Löschtrupp habe bereits einen Feuerschein in einem Zimmer im fünften Obergeschoß erkannt. Da es sich bei dem Gebäude um ein Hotel handelte, sei die Alarmstufe erhöht und weitere Löschzüge alarmiert worden.

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Mitarbeiter das Hotel bereits geräumt. Über das Treppenhaus drangen dann zwei Trupps unter Atemschutz mit je einem Strahlrohr in das fünfte Obergeschoß vor und begannen mit den Löscharbeiten, berichtete die Feuerwehr.

Vermisstes Trio steht einfach am Straßenrand

Drei Personen galten zwischenzeitlich als vermisst, teilte die Polizei mit. Sie wurden später jedoch unter den wartenden Leuten am Straßenrand ausfindig gemacht. Einsatzkräfte durchsuchten das Hotel nach weiteren Personen, aber es war schon komplett geräumt. Alle anderen Etagen seien rauchfrei geblieben.

Die Brandursache war nach dem ersten Erkenntnisstand unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen - auch was die Schadenshöhe betrifft. Vor Ort seien bei dem Einsatz 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes gewesen, berichtete die Polizei weiter.

Zuletzt kam es in Rheda-Wiedenbrück zu einem Großbrand, bei dem eine kilometerweite Rauchwolke zu sehen war. Bei Löscharbeiten in Paderborn wurde sogar eine Leiche entdeckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare