Polizei fahndet

Täter mit Pistole dringen in Wohnung ein: Frau überwältigt

Symbolbild Polizei: Polizisten mit Westen
+
Die Polizei sucht die Täter im Kreis Unna.

Die Täter klingelten. In Holzwickede ist eine Frau Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Zwei Unbekannte drangen in ihre Wohnung ein.

Holzwickede - Zu einem versuchten schweren Raub ist es am Donnerstag in Holzwickede gekommen. Zwei bislang unbekannte Täter klingelten gegen 15 Uhr an der Tür einer 57-Jährigen in der Kuhstraße. Als die Frau die Tür öffnete, so schildert es die Polizei, stieß ein Täter sie zu Boden und hielt sie dort fest. Der zweiter Täter bedrohte die Geschädigte mit einer schwarzen Pistole.

Die auf den Boden gedrückte 57-Jährige schrie laut nach Hilfe. Eine Nachbarin eilte zum Tatort. Die Täter ließen daraufhin von der 57-Jährigen ab und flüchteten in einem dunkelblauen Pkw, vermutlich Van mit Schiebetüren, über die Dorfstraße in Richtung Haus Opherdicke.

Die Geschädigte und die Zeugin beschrieben die beiden Täter wie folgt:

  • beide männlich
  • beide schlank
  • beide Ende 20/Anfang 30
  • beide trugen Mund-Nasen-Schutz und Handschuhe
  • ein Täter war hell gekleidet und trug eine rote Mappe unter dem Arm
  • ein Täter war dunkel gekleidet, trug eine Kopfbedeckung und führte die Schusswaffe links an seinem Gürtel mit sich

Die Suche der Polizei in Holzwickede nach den beiden Tätern verlief bis jetzt erfolglos. Nun ermittelt die Kripo.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder zum Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich an die Wache Unna unter der Rufnummer 02303-921 3120 zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare