Erste Lifte öffnen eventuell am Wochenende

Hoffnung für Skifans: Im Sauerland laufen die Schneekanonen

+

Sauerland - Das Warten könnte bald ein Ende haben: Seit dem frühen Donnerstagmorgen laufen in zahlreichen Skigebieten im Sauerland die Schneekanonen. Eventuell sollen bereits am Wochenende die ersten Lifte laufen.

Wie die Wintersport-Arena Sauerland auf ihrer Facebook-Seite bekanntgibt, laufen die Beschneiungsanlagen unter anderem in Winterberg, Willingen, Neuastenberg, Bödefeld und Altastenberg. 

Für kompletten Skispaß wird es aber kurzfristig nicht reichen: "Auf den den meisten Pisten wird es bis zum Wochenende nicht genug Schnee geben, um den Skibetrieb starten zu können", teilen die Verantwortlichen mit. 

Skifans dürfen aber dennoch Hoffnung auf eine erste Abfahrt in diesem Winter haben: "Winterberg, Neuastenberg und Altastenberg werden im Laufe des Freitags Infos rausgeben, ob es möglich ist, am Samstag vereinzelt Lifte laufen zu lassen", heißt es. 

Die Wintersport-Arena kündigt an, Ski- und Snowboardfahrer mit Infos zu versorgen, sobald sicher ist, was am Wochenende möglich ist. Es werde allerdings notwendig sein, bis Sonntag durchgehend zu beschneien. "Darum wird der Wintersport dann auch nur mit laufender Beschneiung angeboten werden können", so die Verantwortlichen.

"Wir müssen da jede Stunde nutzen, um Schneereserven für die Weihnachtsferien zu produzieren", erklärte Wintersport-Arena-Sprecherin Susanne Schulten auf Nachfrage. Diese seien nämlich die "erste Hauptsaison" für die Liftbetreiber.

Übersicht über die besten Skigebiete der Region

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare