Gutes Ende

Bei 30 Grad: Baby versehentlich im Auto eingeschlossen - Feuerwehreinsatz

Ein Thermometer zeigt Temperaturen über 30 Grad an.
+
Bei Temperaturen um die 30 Grad ist in NRW ein Baby versehentlich im Auto eingeschlossen worden. (Symbolbild)

Schreckensminuten für eine junge Mutter im Oberbergischen Kreis: Versehentlich schloss sie ihr Baby im Auto ein - bei 30 Grad Außentemperatur.

Wipperfürth - Das müssen schreckliche Minuten für eine 25-jährige Mutter aus Hückeswagen gewesen sein. Laut Polizei war sie am Samstag gegen 13.10 Uhr an einer Tankstelle in Wipperfürth ausgestiegen und hat die Tür zugeschlagen. Im Auto befand sich ihre Tochter (1 Monat alt).

Dann realisierte die 25-Jährige, dass sich der Schlüssel noch im Auto befand - und plötzlich verschloss sich das Auto. Keine Chance für die junge Mutter, an den Schlüssel zu kommen. Sie suchte sofort nach Hilfe, Polizei und Feuerwehr waren innerhalb weniger Minuten vor Ort.

„Es blieb nichts anderes übrig, als die Autoscheibe einzuschlagen, um die Türen wieder zu öffnen“, erklärte die Polizei. Das kleine Mädchen wurde von Rettungssanitätern untersucht. Es blieb unverletzt und konnte wieder in die Obhut der Mutter übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare