Rettungsdienst im Einsatz

Straße gesperrt: Auto landet im Gegenverkehr - die Polizei hat einen Verdacht

An beiden Autos entstand ein Totalschaden.
+
An beiden Autos entstand ein Totalschaden.

Ein Fahrer gerät auf die Gegenfahrbahn und kracht mit einer entgegenkommenden Autofahrerin zusammen. Die Polizei hat eine Vermutung für die Ursache.

Hilchenbach - Zwei Personen wurde heute Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Rothenberger Straße in Hilchenbach verletzt. Wie die Polizei vor Ort berichtete, war der Fahrer eines VW Lupo aus Richtung Brachthausen (Kreis Olpe) gekommen und wahrscheinlich aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen gekommen und in den Gegenverkehr geraten. Hier prallte er frontal in einen Opel Corsa, der von einer Frau gelenkt wurde.

Während die Frau leichtverletzt wurde, musste der Unfallverursacher von Feuerwehr und Rettungsdienst aus dem Pkw geholt werden. Das DRK war mit zwei Rettungswagen zur Unfallstelle ausgerückt. Die Hilchenbacher Feuerwehr kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe sowie um die Rettung des Unfallverursachers aus seinem Fahrzeug.

Unfall im Kreis Olpe: Straße gesperrt

An beiden Autos entstand Totalschaden. Sie mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Während der Unfallaufnahme wurde die Rothenberger Straße an der Unfallstelle komplett gesperrt.

In NRW gab es zuletzt einen Massen-Unfall. Unter den acht Verletzten waren auch Kinder. Im Märkischen Kreis nahm ein schwerer Unfall ein tragisches Ende: Der Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare