1. wa.de
  2. NRW

Transporter rutscht bei Glätte auf Bahnschienen - ohne Abschlepper geht nichts

Erstellt:

Von: Kai Osthoff

Kommentare

Der Fahrer eines Transporters ist bei Schneeglätte von der Straße abgekommen und auf Bahnschienen zum Stehen gekommen. Der Wagen musste mit einem Kran geborgen werden.

Hilchenbach - Sommerreifen und nicht angepasste Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn: Diese Mischung hat am Mittwochabend auf der Bundesstraße 62 zwischen Hilchenbach-Lützel (NRW) und Altenteich zu einem Verkehrsunfall geführt. Mit der Folge, dass der Bahnverkehr wegen des verunfallten Pkw zeitweise komplett gesperrt war.

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Wie die Polizei erklärte, war er aus Richtung Hilchenbach-Lützel gekommen. Kurz vor dem Bahnübergang hatte der Fahrer nach eigener Aussage wegen des starken Schneefalls nicht gut sehen können und war daraufhin sehr langsam auf den Bahnübergang zugefahren. Dennoch kam der ortsunkundige Mercedes-Fahrer ins Rutschen und von der Fahrbahn ab. Die Fahrt endete schließlich auf den Bahnschienen.

Glätteunfall: Ein Transporter ist an der B62 in Hilchenbach-Altenteich von der Straße abgekommen und auf Bahngleise geraten.
Glätteunfall: Ein Transporter ist an der B62 zwischen Hilchenbach-Lützel und Altenteich von der Straße abgekommen und auf Bahngleise geraten. © Kai Osthoff

Aus eigener Kraft kam der Wagen weder vor noch zurück. Ein Abschleppunternehmen musste das Fahrzeug mit einem Kran bergen.

Auch in Winterberg und Schmallenberg hat Schneefall für Chaos auf den Straßen gesorgt - bei einem Unfall wurde eine 23-jährige Autofahrerin schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare