Unfall in Hilchenbach

Unfall durch Graupel? Auto kommt unter abgestellten Anhänger

Schwerer Unfall: Auto gerät unter geparkten Anhänger- Mann in Hilchenbach (NRW, Kreis Siegen-Wittgentein) verletzt
+
Schwerer Unfall: Auto gerät unter geparkten Anhänger- Mann in Hilchenbach (NRW, Kreis Siegen-Wittgentein) verletzt

Ein 37-Jähriger ist bei einem Unfall verletzt worden. Er krachte mit seinem Auto unter einen abgestellten Anhänger.

[Update] Hilchenbach - Noch Glück im Unglück hatte ein 37-jähriger Autofahrer am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Hilchenbacher Straße in Hilchenbach. Er war aus bislang ungeklärter Ursache bei voller Fahrt unter einen Anhänger geprallt. Mit dem Rettungswagen wurde er nach der Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.

Laut Aussage der Polizei sei der Autofahrer auf der Hilchenbacher Straße in Richtung Siedlung hochgefahren. Der Anhänger stand am gegenüberliegenden Fahrbahnrand. Zum Unfallzeitpunkt herrschte Niederschlag (Graupel/Schnee). Der 37-jährige kam auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde er mit der Spitze halb auf die Fahrbahn geschoben.

Auto prallt bei voller Fahrt unter Anhänger, Fahrer wird verletzt

Der Skoda kam hinter dem Anhänger zum Stehen. Die Frontscheibe war zerborsten, die A-Säule und das Dach hatten sich stark verformt. Da die erste Meldung war, dass sich der Fahrer im Fahrzeug eingeschlossen sei, wurde auch die Feuerwehr Hilchenbach alarmiert. Bei deren Eintreffen war der 37-Jährige bereits aus dem Fahrzeug gekommen und saß hinten am offenen Kofferraum.

Für die Feuerwehr konzentrierte sich die Arbeit daraufhin auf die Sicherstellung des Brandschutzes sowie die Ausleuchtung der Unfallstelle. Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf über 15.000 Euro.

Bei einem Unfall im Sauerland sind sieben Personen verletzt worden: Zwei Autos kollidierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare