Baum wohl von innen morsch

30 Meter hohe Buche fällt auf fahrendes Auto - zwei Schwerverletzte

+
Symbolbild

Ein rund 30 Meter hoher Baum ist bei Herten auf ein fahrendes Auto mit zwei Insassen gestürzt. Der 60 Jahre alte Fahrer des Wagens und seine 57 Jahre alte Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Herten - Ein Unwetter habe zum Zeitpunkt des Unglücks am Samstagnachmittag nicht geherrscht, sagte ein Polizeisprecher. Erste Untersuchungen legten eher nahe, dass die Buche von innen morsch gewesen sei. Mit Hilfe der Feuerwehr wurde sie zerschnitten und von der Fahrbahn geholt. 

Die beiden Verletzten kamen in ein Krankenhaus. Ihr Auto war ein Totalschaden. Die Straße von Herten in Richtung Marl im Kreis Recklinghausen wurde für mehrere Stunden gesperrt. - dpa/lnw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare