1. wa.de
  2. NRW

Hendrik Wüst besucht BVB-Profis bei Benefizspiel - mit einem Star macht er ein Foto

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst besuchte die Profis des BVB beim Benefizspiel gegen Kiew in der Kabine. Mit einem Dortmunder Star machte er ein Foto.

Dortmund - Hendrik Wüst (CDU), amtierender Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, hat die Spieler von Borussia Dortmund nach dem Benefizspiel zugunsten der Menschen in der Ukraine gegen Dynamo Kiew in der Umkleidekabine getroffen und sich bedankt. Das Spiel gegen Dynamo Kiew sei „großer Sport, aber auch ein großes Zeichen der Solidarität“, sagte Hendrik Wüst.

Hendrik Wüst besucht BVB-Profis bei Benefizspiel - und macht Foto mit Star-Spieler

Nach der kurzen Ansprache des CDU-Politikers applaudierten die Spieler. Das ist auf dem Video zu sehen, das der NRW-Landeschef bei Twitter veröffentlichte. Dazu schrieb er auch: „Sport kennt keine Ausgrenzung, er kann Heimat schaffen.“

Auch die Staatskanzlei veröffentlichte auf Twitter Fotos. Dabei ist auch eines von Hendrik Wüst mit BVB-Stürmerstar Erling Haaland zu sehen. Der 21-Jährige wird seit Monaten mit verschiedenen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Und die Entscheidung eines Transfers von Erling Haaland könnte sich noch länger hinziehen - zumindest deuten darauf neu bekannt gewordene Details seiner Ausstiegsklausel hin.

Bundesligist Borussia Dortmund hatte das Benefizspiel am Dienstagabend im eigenen Stadion gegen Dynamo Kiew, das live im Free-TV und Stream übertragen wurde, mit 2:3 verloren. Rund 35 000 Zuschauer bescherten dem BVB Einnahmen von 400.000 Euro. Diese sollen Opfern des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine zugute kommen. (WA/dpa)

Auch interessant

Kommentare