Exhibitionismus und räuberischer Diebstahl im Supermarkt 

Nackt durch die Tiefkühlabteilung - und mit Bierdose und Banane auf der Flucht

+
Symbolfoto

Ein 32-jähriger Hemeraner hat sich in einem Supermarkt vor den Augen von Zeugen komplett ausgezogen - und sich anschließend einen actionreichen Fluchtversuch geleistet. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn - wegen räuberischen Diebstahls und exhibitionistischer Handlung.

Hemer - Ein 32-jähriger Hemeraner hat sich am Samstagmorgen in der Tiefkühlabteilung eines Supermarktes in Hemer vor den Augen von Zeugen, darunter auch Kinder, einmal komplett ausgezogen, wie die Polizei am Montag berichtete. Zeugen benachrichtigten demnach um kurz vor 12 Uhr eine Verkäuferin. Als diese eintraf, hatte der Mann die Hose wieder an. 

"Er flüchtete, griff aus vollem Laufe eine Bierdose und trank daraus, rannte in die Obst-Abteilung und griff eine Banane. Auch diese aß er im vollen Lauf", schildert die Polizei die action-reiche Flucht des Mannes.

Mann schlägt mit Tretroller um sich 

Bevor der Mann durch die Kassen flüchten konnte, stellten sich ihm mehrere Verkäufer in den Weg. Er schlug um sich und wirbelte seinen Tretroller herum, um sich die Gegner vom Leib zu halten. 

Im Laufe eines Handgemenges konnten ihn die Verkäufer schließlich überwältigen, so die Polizei. Sie brachten ihn ins Büro und hielten ihn dort bis zum Eintreffen der Polizei fest. 

Diese wiederum nahm den Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten mit ins Gewahrsam nach Iserlohn. Einen Atemalkoholtest lehnte er ab. Er wurde am Abend wieder freigelassen. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls und exhibitionistischer Handlung. - eB

Lesen Sie auch: 

Zündel-Unfall auf Spielplatz im MK: Jungen stehen in Brand - Zeugen tragen sie in Badewanne

Sturz mit neuem E-Scooter: Mann (65) lebensgefährlich verletzt

Tötungsdelikt in Paderborn: Haftbefehl gegen 60-Jährigen, Frau des Opfers musste Tat mit ansehen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare