Nach mehreren Klingelstreichen:

Mann hetzt Hunde auf 15- und 16-Jährige und greift dann zur Waffe

Nach mehreren Klingelstreichen ergriff ein Mann aus Hemer drastische Maßnahmen.
+
Nach mehreren Klingelstreichen ergriff ein Mann aus Hemer drastische Maßnahmen.

Ein Mann aus Hemer soll nach mehreren Klingelstreichen von zwei Jugendlichen gewalttätig geworden sein. Anzeige wegen Körperverletzung.

Hemer - Nach mehreren „Klingelstreichen“ soll ein 56-Jähriger aus Hemer Gegenmaßnahmen gegen die 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen ergriffen haben. Die Jugendlichen erstatteten zusammen mit ihren Eltern Anzeige wegen Körperverletzung, gab die Polizei MK jetzt bekannt.

Der Vorfall war schon vor sechs Wochen, die Jugendlichen erklärten jetzt der Polizei, was passiert sein soll. Nachdem sie mehrmals bei dem 56-Jährigen klingelten, soll der Hausbesitzer seine Hunde auf die Jugendlichen gehetzt haben. Dann soll er mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen haben und ihnen Prügel angedroht haben.

Nach Klingelstreichen: Mann wird gewalttätig und hetzt Hunde auf Jugendliche

Aber dann ging es noch weiter: Der Mann soll mit dem Auto hinter den Kindern hergefahren sein und habe sie dann erwischt. Dabei soll er einen der Jugendlichen so heftig gegen einen Laternenmast gestoßen haben, dass dieser noch immer Schmerzen habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare