Gelernt von den Beduinen

Helge Schneider im Interview: Der Komiker mag es heiß

Beim "Indian Summer" in Elspe tritt unter anderem Helge Schneider auf.
+
Helge Schneider mag die Hitze, sagt er im Interview mit dem Merkur.

Der Unterhaltungskünstler Helge Schneider mag es heiß. „Ich liebe die Hitze, das macht mir nix aus“, sagte Schneider, der am Sonntag 65 Jahre alt wird, dem „Münchner Merkur“ (Freitag).

Mülheim - Er habe hier von den Beduinen gelernt. „Ich wollte früher mal Architekt werden und war mit 15 zwei Jahre beruflich in Mauretanien, Westafrika, wo ich auf eine Baustelle geschickt wurde. Da habe ich gelernt, mich mit der Hitze gut zu arrangieren.“ Eine kleine Schweißschicht auf der Haut sei angenehm. „Dazu trinke ich im Sommer heißen Tee. Warmes Bier ist auch gesund, am besten mit Tauchsieder.“

Auch mit 65 will der Musiker und Humorist nicht mit Auftritten geizen. „Ich will und werde nicht aufhören, dazu macht das zu viel Spaß. Außerdem habe ich mir in München ein 60-Quadratmeter-Appartement gekauft. Deshalb muss ich mindestens 40 Jahre weitermachen.“

Die Corona-Krise hat auch dem Komiker zu schaffen gemacht. Ihm und vielen Kollegen seien Aufträge weggebrochen. „Wenn es so weitergeht, dann war‘s das“, sagte Schneider in einem Interview.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare