1. wa.de
  2. NRW

Bewaffneter Überfall auf Hammer Ehepaar: Polizei veröffentlicht Video der Täter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Frank Lahme

Kommentare

Die Polizei sucht mit den Aufnahmen der Überwachungskamera nach den vier Tätern, die Ende August ein Ehepaar in Hamm überfallen haben.
Die Polizei sucht mit den Aufnahmen der Überwachungskamera nach den vier Tätern, die Ende August ein Ehepaar in Hamm überfallen und gefesselt haben. © Polizei Hamm

Einen Monat nach dem brutalen Raubüberfall auf ein Ehepaar aus dem Hammer Süden sucht die Polizei nun mit Foto- und Videomaterial nach den vier Tätern.

Hamm - Die Männer drangen in der Nacht auf Samstag, 28. August, über die Terrassentür der Geschädigten in deren Einfamilienhaus ein. Das Ehepaar wurde mit einer Pistole bedroht, gefesselt und befand sich über mehrere Stunden in der Gewalt der Täter. Die nun für die Öffentlichkeitsfahndung vom Amtsgericht freigegebenen Bilder stammen aus den Raumüberwachungskameras der Geschädigten.

Auf den Bildern ist einer der Täter ohne Maske zu sehen. Auch sind die Männer beim Verlassen des Tatorts abgebildet. Mit mehreren Taschen bepackt, verlassen sie das Haus wieder über die Terrassentür. Erbeutet wurden unter anderem Schmuck und Bargeld. Hier geht es zu den Bildern und dem Video. (Video vergrößern über den Pfeil oben rechts)

So werden die Täter beschrieben:

Tatverdächtiger 1:
männlich,
athletisch
Größe: ca. 170-175 cm
Bekleidung: schwarze Hose, schwarze Jacke, braune Schuhe, graue Handschuhe mit roter Aufschrift, schwarzes Basecap mit silberner Metallschnalle hinten, schwarze Mund-Nasen-Bedeckung
Körperliche Merkmale / Besonderheiten: klein und O-Beine
Mitgeführte Gegenstände: schwarze Sporttasche mit roter Aufschrift Deutschland und Deutschlandflagge
Sprache / Dialekt: Polnisch

Tatverdächtiger 2:
männlich,
schlank,
Größe ca. 190 cm,
Sprache: deutsch,
Bekleidung: schwarze Hose, schwarze Jacke, blaues Basecap, schwarze Schuhe, schwarze Handschuhe, schwarze Sturmhaube,
körperliche Merkmale: die Füße sind beim Gehen nach außen gedreht,
mitgeführte Gegenstände: schwarze Sporttasche mit roter Aufschrift Deutschland und Deutschlandflagge

Tatverdächtiger 3:
männlich,
kräftig,
Größe: ca. 180 cm,
Bekleidung: schwarze Jogginghose, schwarzer Nike Pullover, schwarze Turnschuhe, weißes Shirt unter dem Pulli, schwarze Sturmhaube, blaue Handschuhe mit weißer Schrift

Tatverdächtiger 4:
männlich,
schlank,
Bekleidung: blaue Jeans, graugrüne Jacke, dunkelgraue Schuhe mit weißer Sohle, schwarze Sturmhaube, weiße Handschuhe mit schwarzer Aufschrift

Das Ehepaar hatte wenige Tage nach der Tat eine Belohnung von 10.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ausgelobt. Bislang seien keine zielführenden Hinweise eingegangen, sagte Polizeisprecher Hendrik Heine am Mittwoch gegenüber unserer Redaktion. Vieles spreche dafür, dass es sich um eine überregional operierende Bande handele.

Insbesondere Anlieger im Bereich Forstlandwehr und der Akazienallee könnten die Täter in der Tatnacht am 28. August beobachtet haben. Es könnte gut sein, dass sie in diesem Bereich ihr Fluchtauto abgestellt hatten. Ferner wurde der VW Beetle der geschädigten Ehefrau entwendet und am nächsten Tag am Mitfahrerparkplatz an der Werler Straße in Höhe der Autobahn-2-Auffahrt von Zeugen entdeckt. 

Auch interessant

Kommentare