Tatort Allee-Center

Versuchter Handtaschenraub am Allee-Center: Unfall entpuppt sich als Straßenraub

Nachdem das Opfer stürzte, wollte der Täter mit dem Fahrrad fliehen. Die Polizei konnte ihn allerdings stellen.
+
Nachdem das Opfer stürzte, wollte der Täter mit dem Fahrrad fliehen. Die Polizei konnte ihn allerdings stellen.

Dass die Welt schlechter ist als man bisweilen denkt, weiß nun auch eine 52-jährige Frau aus Soest. Am Montag war sie in Hamm gewesen und in Höhe des Allee-Centers zu Boden gestürzt.

Update, 7. Juli, 18 Uhr: Ein Radfahrer hatte sich im Vorbeifahren mit seinem Lenker an ihrer Umhängetasche verhakt und sie zu Boden gerissen. Das dachte die 52-Jährige jedenfalls über den Hergang.

Zeugen hatten allerdings beobachtet, dass der Radler nach der Tasche der Frau gegriffen hatte und nach dem Sturz ohne Beute gemacht zu haben davongefahren war. Während die Frau sich aufrappelte und weiterging, schalteten die Beobachter die Polizei ein.

Die Beamten waren offenbar ganz in der Nähe und konnten den Flüchtigen – er ist 28 Jahre alt – nur kurze Zeit später aufgreifen und dingfest machen. Vom Opfer fehlte dann aber jede Spur. Die Polizei veröffentlichte daraufhin eine Pressemeldung, in der sie darum bat, dass sich die Frau melden möge.

Diese Nachricht kam auch in Soest an. Die 52-Jährige meldete sich bei der Polizei, so dass das Strafverfahren gegen den mutmaßlichen Straßenräuber nun seinen Gang nehmen kann. Beim Sturz hatte sich die Frau am Knie verletzt.

Unsere ursprüngliche Berichterstattung

Hamm - Die Polizei konnte einen 28-Jährigen nach einem versuchten Raub am Montag am Allee-Center festnehmen. Der Mann hat gegen 14.55 Uhr versucht, einer Frau die Handtasche zu entreißen, die sie über der Schulter trug. 

Laut Polizeimeldung habe die Frau ihre Tasche festgehalten und sei zu Boden gestürzt. Dies veranlasst anscheinend den 28-Jährigen, von seinem Vorhaben abzulassen: Er fuhr mit einem Fahrrad davon. Allerdings konnte die Polizei den Tatverdächtigen nach einem Zeugenhinweis im Nahbereich antreffen und festnehmen, heißt es in der Mitteilung. In dieser Zeit hatte sich die Frau entfernt. -eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare