Unfall auf der A2

Auto aus dem Kreis Soest überschlägt sich in Hamm mehrfach - drei Verletzte

Der Nissan Note wurde bei dem Unfall stark beschädigt.
+
Der Nissan Note wurde bei dem Unfall stark beschädigt.

Spektakulärer Unfall am Abend auf der A2: In der Anschlussstelle Hamm-Rhynern überschlug sich ein Pkw mehrfach, drei Personen wurden verletzt.

Hamm/Kreis Soest - Um 20.52 Uhr hat sich am Montagabend in der Anschlussstelle der A2 in Hamm-Rhynern ein Nissan Note mehrfach überschlagen. 

Nach ersten Informationen wurden bei dem Alleinunfall drei Insassen verletzt - eine Person schwer und zwei weiter leicht, wie ein Sprecher der zuständigen Polizei Dortmund im Gespräch mit unserer Redaktion sagte.

Kontrolle über das Fahrzeug verloren

Das im Kreis Soest zugelassene Fahrzeug war demnach in Fahrtrichtung Hannover unterwegs gewesen. In Hamm wollte der Fahrer die A2 dann verlassen, war dabei aber noch so schnell unterwegs, dass er die Kurve nicht bekam und die Kontrolle verlor. 

Das Auto krachte quasi fast geradeaus durch die Leitplanke, überschlug sich mehrfach und kam erst wieder kurz vor dem Beschleunigungsstreifen am Straßenrand zum Stehen, wo zum Glück gerade kein anderes Fahrzeug unterwegs war.

Rettungskräfte der Feuerwehr Hamm waren vor Ort und kümmerten sich um die Verletzten. Es gab kurzfristig Behinderungen im Bereich der Anschlussstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare