Vollsperrung aufgehoben

Schwerer Unfall auf A2 bei Hamm: Mann in Lebensgefahr

Hubschrauber im Einsatz: Die A2 ist nach mehreren Unfällen gesperrt
+
Hubschrauber im Einsatz: Die A2 ist nach mehreren Unfällen gesperrt

Die A2 ist am Freitag nach mehreren Unfällen im Bereich Hamm für mehrere Stunden gesperrt worden. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

  • Die Autobahn 2 war am Freitag bei Hamm nach mehreren Unfällen gesperrt.
  • Ein Auto geriet auf der A2 ins Schleudern.
  • Ein Rettungshubschrauber zum Unfallort wurde angefordert.

Hamm/A2 - Die Autobahn A2 ist am Freitag (26. Juni) nach gleich mehreren Unfällen für lange Zeit gesperrt worden. Dabei wurde laut Polizei Dortmund ein 63-jähriger Autofahrer lebensgefährlich verletzt.

Nach Polizei-Informationen kam es gegen 6.30 Uhr zu zwei Unfällen zwischen den Anschlussstellen Hamm-Uentrop und Hamm. An einem Unfall war unter anderem ein Motorradfahrer beteiligt. Hier wurde jedoch nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt.

Unfälle auf der A2: Mann schwer verletzt

Ein weiterer Zusammenstoß verlief weniger glimpflich. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Mann aus Nordkirchen gegen 6.35 Uhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Hamm-Uentrop und Hamm geriet sein Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke.

Von dort wurde der Wagen laut Polizei abgewiesen, prallte gegen einen auf der rechten Spur fahrenden Lkw und schließlich wieder gegen die Mittelschutzplanke.

Unfälle auf der A2: Verkehr läuft über Raststätte Rhynern

Für den Transport des Verletzten in ein Krankenhaus landete ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Die Hauptfahrbahn musste bis etwa 8.25 Uhr komplett gesperrt werden.

Der Verkehr wurde über den Parkplatz "Im großen Kley" geführt. Nach der Freigabe des rechten und Standstreifens wurde die Fahrbahn gegen 9.35 Uhr freigegeben. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 34.000 Euro.

Die Polizei Dortmund mahnt: Bitte bilden Sie eine Rettungsgasse und halten Sie diese für nachfolgende Einsatzfahrzeuge offen.

Seit 9.35 Uhr ist die Fahrbahn in Richtung Dortmund nun wieder frei. Um 8.25 Uhr waren bereits der rechte und der Standstreifen wieder befahrbar.

Verkehrsprobleme gibt es auch in der Innenstadt von Hamm: Auf der Kamener Straße hat sich ein Auto überschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare