28-Jährige verletzt

Brutaler Raubüberfall: Fünf Männer schlagen auf Frau ein

In Hagen wurde eine Frau von fünf Männer niedergeschlagen.
+
In Hagen wurde eine Frau von fünf Männer niedergeschlagen. (Symbolbild)

Brutaler Raubüberfall in der Hagener Innenstadt: Fünf Männer fragen eine junge Frau nach Geld. Als sie verneinte, durchsuchten sie ihre Tasche und schlugen auf die alkoholisierte 28-Jährige ein. 

Hagen/NRW - Die Polizei Hagen berichtet von einem brutalen Raub am Graf-von-Galen-Ring in der Hagener Innenstadt. Nach bisherigen Erkenntnissen hielt sich dort am Dienstag eine 28-jährige alkoholisierte Frau auf. 

Fünf Männer hätten die Hagenerin angesprochen und nach Geld gefragt. "Als sie verneinte, entrissen die Unbekannten ihr ihre Bauchtasche. Die Männer durchsuchten die Tasche, fanden jedoch nichts von Wert", so die Polizei weiter.

Brutaler Raubüberfall in Hagen: Frau ins Gesicht geschlagen

Daraufhin ließen die Männer ihre Fäuste sprechen. Sie schlugen der Frau laut Polizei mit der Faust ins Gesicht, auf das Ohr und auf den Hinterkopf. Anschließend seien sie geflüchtet.

"Die 28-Jährige trug Verletzungen davon und musste in ein Krankenhaus gebracht werden", hieß es.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Die Männer werden als dunkelhäutig beschrieben. Drei von ihnen trugen schwarze T-Shirts und einer eine dunkle Kappe. Alle sprachen gebrochenes Deutsch. 

Hinweise zum Vorfall nimmt die Kripo unter 02331 986 2066 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion