Häusliche Gewalt

Streit eskaliert: 47-Jähriger schlägt Ehefrau und wirft Wäscheständer nach ihr

Mann hebt die Faust gegen Frau
+
In Hagen ist ein Streit zwischen Eheleuten eskaliert. Der Mann schlug die Frau mehrfach.

Ein Streit zwischen einem 47-Jährigen und seiner Ehefrau ist in Hagen eskaliert. Unter anderem schlug der Mann die Frau und warf einen Wäscheständer nach ihr. Die Polizei griff ein.

Hagen - In Hagen-Vorhalle ist am Sonntagabend ein Konflikt zwischen einem 47-Jährigen und seiner Ehefrau eskaliert. Der Mann hatte ihr nach einer Diskussion mehrfach mit der flachen Hand auf den Hinterkopf geschlagen und sie beleidigt, berichtet die Polizei am Montag. „Er schlug ihr zudem in das Gesicht, warf einen Wäscheständer nach der Hagenerin und drehte ihren Arm auf den Rücken“, heißt es weiter. Die Frau wurde durch die häusliche Gewalt leicht verletzt.

Die Polizei verwies den Mann der Wohnung und erteilte ihm sowohl eine Gefährderansprache als auch ein zehntägiges Rückkehrverbot. Der 47-Jährige bekam außerdem eine Strafanzeige.

Bei einem Streit zwischen zwei Jugendlichen in Hamm fielen am Sonntag Schüsse aus einer Schreckschusswaffe - das sorgte für einen großen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare