Polizei fahndet mit Fotos

Überfall auf Total-Tankstelle - wer kennt die Täter?

Das Blaulicht der Polizei
+
Überfall auf Total-Tankstelle: Die Polizei in Hagen sucht nach den Tätern.

Zwei Männer, ganz in dunkle Farben gehüllt, haben eine Total-Tankstelle überfallen. Jetzt sucht die Polizei mit Fotos nach ihnen.

Hagen - Die Tat ist schon mehrere Monate her, doch jetzt hat die Polizei in Hagen Fotos von den Tätern veröffentlicht. Die beiden Männer haben in Hagen am 10. August eine Total-Tankstelle überfallen. Sie bedrohten eine Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe und forderten die Tageseinnahmen.

Gegen 21.29 Uhr fielen die beiden maskierten Tatverdächtigen in die Tankstelle, Am Sportpark 32, ein. Nachdem sie das Geld erhalten haben, verließen die beiden die Tankstelle und flüchteten in Richtung Brüderstraße und Randweg/Hermannstraße in Hagen.

Überfall auf Total-Tankstelle: So sehen die beiden mutmaßlichen Täter aus

Die beiden Männer sind von einer Überwachungskamera aufgezeichnet worden. Sie sind schwarz gekleidet und haben das Gesicht bis auf die Augen und den Nasenrücken bedeckt. Aufgrund ihrer Agilität geht die Polizei davon aus, dass es sich um Jugendliche beziehungsweise Heranwachsende handele.

Der Mann mit schwarzer Pistole war komplett dunkel gekleidet und hatte ein dunkles Tuch oder einen dunklen Schal vor dem Gesicht. Er trug blaue Turnschuhe mit weißer Sohle und ist schlank.

Überfall auf Total-Tankstelle: So sieht einer der Männer aus.

Der andere Mann trug eine Art Sturmhaube, ebenfalls ganz in schwarz gekleidet und mit weißen Turnschuhen.

Überfall auf Total-Tankstelle: So sieht der andere Tatverdächtige aus.

Hinweise zur Identität der Männer oder deren Aufenthaltsort nimmt die Polizei Hagen unter der Telefonnummer 02331/986-2066 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare