Kriminalpolizei ermittelt

Männer im Streit: Fingerkuppe abgetrennt - 41-Jähriger findet sich im Rettungswagen wieder

Rettungswagen im Einsatz
+
Rettungswagen (Symbolbild) brachten den Mann und das Kind ins Krankenhaus.

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Freitag (30. Oktober) in Hagen wurde einem 41-Jährigen eine Fingerkuppe abgetrennt.

Hagen - Nach bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 15.40 Uhr in einer Wohnung an der Berliner Straße in Hagen zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer fünfköpfigen, männlichen Personengruppe, wie die Polizei berichtet.

Im Rahmen dessen schlugen sich die Männer im Alter von 34 bis 58 Jahren dann gegenseitig. Zwei der Männer wurden vor die Wohnung gedrängt.

Den Versuch die Wohnung erneut zu betreten, verhinderten die drei in der Wohnung Verbliebenen laut Polizei durch Zuhalten der Tür. „Dabei geriet jedoch der Finger des 41-Jährigen dazwischen und die Kuppe wurde abgetrennt“, heißt es. Der Hagener musste demnach von einer Rettungswagenbesatzung versorgt werden. Die Kriminalpolizei übernimmt nun die weiteren Ermittlungen.

In Dortmund haben rund 50 Jugendliche an einem Einkaufszentrum mit Eiern um sich geworfen und Pyrotechnik gezündet. In Unna hat eine extrem dünne Person auf einem Hausdach einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare