Drahtseil über Straße gespannt

Rollerfahrer (30) spürt seltsamen Widerstand auf der Brust - Polizei ermittelt nach lebensgefährlicher Aktion

Ein über die Ruhrtalstraße gespanntes Drahtseil hat am Freitagmorgen in Hagen einen Rollerfahrer (30) in eine gefährliche Situation gebracht. Die Polizei ermittelt.
+
Ein über die Ruhrtalstraße gespanntes Drahtseil hat am Freitagmorgen in Hagen einen Rollerfahrer (30) in eine gefährliche Situation gebracht. Die Polizei ermittelt.

Ein Rollerfahrer (30) ist am Freitagmorgen gegen ein über die Straße gespanntes Drahtseil gefahren. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr - und sucht Zeugen.

Hagen - Schock für einen 30-jährigen Rollerfahrer am Freitagmorgen, 6. November, in Hagen: Der Mann fuhr der Polizei zufolge gegen 3.40 Uhr auf seinem Motorroller die Ruhrtalstraße in Richtung Schwerter Straße entlang. Er war dem Bericht zufolge auf dem Weg nach Hause und kam aus Richtung Garenfeld.

StadtHagen
Fläche160,45 km²
Bevölkerung188.686 (2019)

Als er plötzlich einen seltsamen Widerstand auf der Brust spürte, so die Polizei weiter, lenkte der 30-Jährige sein Fahrzeug an den Fahrbahnrand, um sich nach der Ursache umzusehen. „Er erblickte ein Seil, das offenbar kurz zuvor noch über die Straße gespannt gewesen war. Zum Glück verletzte sich der Hagener nicht“, heißt es.

Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um ein mit Kunststoff ummanteltes Drahtseil. Die Enden waren auffällig ausgefranst. Offenbar hatten Unbekannte das ca. 0,5 cm dicke Seil auf der einen Seite der Ruhrtalstraße an einem Baum und auf der gegenüberliegenden Seite an einem Metallpfosten befestigt. Die Polizei schreibt: „Glücklicherweise löste es sich, als der 30-Jährige hindurchfuhr.“

Hagen: Seil über die Ruhrtalstraße gespannt - Polizei stellt diese drei Fragen

Das Verkehrskommissariat der Hagener Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Polizisten suchen nun nach Zeugen. Und stellen diese drei Fragen:

  • Wer hat am Freitagmorgen verdächtige Feststellungen (zum Beispiel Fahrzeuge oder Personen) an der Ruhrtalstraße auf Höhe der A1 und der Lenne wahrgenommen?
  • Wer kennt eine Person, dich sich im Umfeld zu der Tat bekannt oder geäußert hat?
  • Erkennt jemand das sichergestellte Seil wieder?

Hinweise nehmen die Ermittler rund um die Uhr unter Tel. 02331/9862066 entgegen.

Unfassbare Aktion auch in Iserlohn: Erst weigerte sich ein Mann, seine Schutzmaske zu tragen. Dann verwandelte sich seine Uneinsichtigkeit in Aggressionen und heftige Drohungen gegen einen Zugbegleiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare