1. wa.de
  2. NRW

Überfall auf Spielhalle: Mitarbeiterin hat beim Feierabend Messer am Hals

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Der Feierabend rief, doch plötzlich hatte die Mitarbeiterin einer Spielhalle in NRW ein Messer am Hals. Drei bewaffnete Täter flüchteten nach dem Überfall.

Hagen (NRW) - Grausame Momente müssen es gewesen sein, die die Mitarbeiterin einer Spielhalle und ihr Freund in der Nacht zu Mittwoch in Hagen in Nordrhein-Westfalen erlebt haben: Drei mit Pistolen und Messern bewaffnete Unbekannte überfielen sie, als die junge Frau gerade Feierabend machen wollte.

StadtHagen
Fläche160,4 km²
Bevölkerung188.814 (2019)

Hagen/NRW: Überfall auf Spielhalle - Täter halten Mitarbeiterin Messer an den Hals

Die Tat ereignete sich am Mittwoch gegen 1 Uhr in einer Spielhalle unweit der Hagener Innenstadt, wie die Polizei mitteilte. Zu diesem Zeitpunkt wollte eine 19-jährige Mitarbeiterin ihren Dienst dort beenden. Drei Männer überwältigten zunächst ihren 19-jährigen Freund, der die junge Frau abholen wollte, unter Vorhalt einer Pistole und von Messern. Die Angestellte zwangen sie dann mit einem Messer am Hals, die bereits geschlossene Spielhalle nochmal zu öffnen.

Im Gebäude ergriffen die Täter die Tageseinnahmen und suchten nach weiterer Beute. Der Besitzer der Spielhalle in Hagen verfolgte die Geschehnisse über die Videoüberwachung und alarmierte direkt die Polizei.

Als die Männer das Gebäude nach ihrem Beutezug verließen, erblickten sie auf der Anfahrt befindliche Polizeiwagen. Daraufhin flüchteten die drei in verschiedene Richtungen. Die anschließenden Fahndungsmaßnahmen der Polizei in Hagen blieben erfolglos: „Sie konnten mit der Beute aus Bargeld und Schmuck unerkannt entkommen“, hieß es in der Mitteilung. Die Mitarbeiterin und ihr Freund wurden bei dem Überfall leicht verletzt.

Hagen/NRW: Überfall auf Spielhalle - so werden die Täter beschrieben

Die Opfer beschrieben die Täter als südländisch bzw. arabisch aussehend. Sie seien etwa 20 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß gewesen. Der Mann, der die Pistole trug, sei auffällig schlank gewesen. Er habe eine Kappe, eine OP-Maske, eine schwarze Weste und einen weißen Pullover getragen. Seine Haare seien dunkel und lockig gewesen und er habe einwandfreies Deutsch gesprochen.

Einer seiner Komplizen sei kräftig gebaut gewesen. Der Mann habe eine blaue OP-Maske und ein T-Shirt getragen. Seine Haare seien kurz und dunkel gewesen, sein Deutsch ebenfalls einwandfrei. Anders war es beim dritten Täter: Die Zeugen berichteten von einer kaum verständlichen Aussprache mit sehr starkem Akzent, der arabisch geklungen habe. Er sei mit einem T-Shirt bekleidet gewesen.

Polizisten fanden bei der Fahndung nach den Tätern eine Kappe und eine geladene Schreckschusswaffe. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die Angaben zum Überfall auf die Spielhalle in Hagen machen können: „Wer kann etwas zu den beschriebenen Personen sagen oder Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben?“ Hinweise nimmt die Polizei in Hagen unter der Telefonnummer 02331/986 2066.

Erst vor wenigen Tagen war eine weitere Spielhalle in Hagen Ziel eines Überfalls. Die Polizei nahm kurz darauf zwei minderjährige Täter fest. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Auch interessant

Kommentare