Polizei-Einsatz in Hagen

Bei Gespräch auf dem Gehweg: Mann mit Messer attackiert und am Hals verletzt

In Hagen wurde ein Mann mit einem Messer attackiert und am Hals verletzt.
+
In Hagen wurde ein Mann mit einem Messer attackiert und am Hals verletzt. (Symbolbild)

Brutale Attacke am Samstag in Hagen: Ein 43-Jähriger griff einen Mann unvermittelt mit einem Messer an und verletzte ihn am Hals. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Hagen (NRW) - Ein 58-jähriger Mann stand am Samstagabend gegen 19 Uhr auf einem Gehweg in der Innenstadt von Hagen (NRW) und unterhielt dich mit einem Bekannten, als das Unfassbare geschah: Plötzlich näherte sich von hinten ein Mann und verletzte den 58-Jährigen mit einem Messer am Hals.

StadtHagen
Fläche160,4 km²
Bevölkerung188.814 (2019)

Hagen/NRW: Mann mit Messer attackiert und am Hals verletzt - Täter flüchtet

Der 59-jährige Bekannte lieferte sich daraufhin eine kurze Auseinandersetzung mit dem Angreifer, doch ihm gelang die Flucht. Das Ganze passierte nach Angaben der Polizei am Graf-von-Galen-Ring in Hagen, der Täter flüchtete in Richtung Altenhagen.

Das Opfer hatte offenbar Glück im Unglück: Laut Polizei erlitt er bei dem Messer-Angriff „nur“ leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst versorgte ihn vor Ort und brachte ihn schließlich in ein Krankenhaus.

Da der Polizei eine detaillierte Beschreibung des Täters vorlag, entdeckten Beamte den Mann im Rahmen der direkt eingeleiteten Fahndung im Bereich des Hauptbahnhofs in Hagen. Bei einer Durchsuchung des 43-Jährigen fanden die Polizisten ein Cutter-Messer, bei dem es sich um die Tatwaffe handeln könnte, wie die Polizei erklärte.

Hagen/NRW: Mann mit Messer attackiert - Täter festgenommen

„Wegen bestehender Haftgründe“ nahmen die Beamten den Mann vorläufig fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam in Hagen. „Ein Richter ordnete im weiteren Verlauf Untersuchungshaft für den Tatverdächtigen an“, teilte die Polizei mit.

Ob Täter und Opfer sich kennen bzw. in welchem Verhältnis sie zueinander stehen, geht aus der Mitteilung nicht hervor. „Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen“, heißt es dort.

Am Samstagabend gab es einen weiteren Polizei-Einsatz am Hauptbahnhof in Hagen: Nach einer Bombendrohung wurde der Bahnhof weiträumig abgesperrt. In der vergangenen Woche hatte eine weitere Messer-Attacke in Hagen für Schlagzeilen gesorgt: Ein Mann verletzte zwei Personen auf offener Straße lebensgefährlich. Jugendliche verfolgten den Täter und stellten ihn schließlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare