Wer kann Hinweise geben?

23-Jährige vermisst und womöglich in hilfloser Lage - Polizei fahndet mit Foto

Die Polizei in Hagen bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach einer Vermissten aus Hagen.
+
Die Polizei in Hagen bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach einer Vermissten aus Hagen.

Die Polizei fahndet nach einer jungen Frau aus Hagen, die seit Mittwoch vermisst wird. Es ist demnach nicht auszuschließen, dass sich diese in einer hilflosen Lage befindet. Wer kann Hinweise geben?

Hagen - Seit Mittwoch, 3. Juni 2020, gegen 20 Uhr, wird die 23-jährige Denise B. vermisst. "Die Hagenerin befand sich vor ihrem Verschwinden zur Behandlung in einem Hagener Krankenhaus und verließ dieses ohne Angabe von Gründen", wie die Polizei berichtet.

Der derzeitige Aufenthaltsort der jungen Frau ist demnach unbekannt, es ist nicht auszuschließen, dass sie sich in einer hilflosen Lage befindet. 

Die 23-jährige Denise B. wird seit Mittwoch, 3. Juni, in Hagen (NRW) vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise, wo sie sich aufhalten könnte.

Die Vermisste wird wie folgt beschrieben: circa 1,75 Meter groß und etwa 65 Kilogramm schwer, rötliche Haare. Diese trug sie zuletzt in einen Zopf gebunden. Zuletzt war sie zudem mit einer khaki-farbenen Hose und einem roten T-Shirt bekleidet. 

Hinweise nimmt die Polizei in Hagen unter Tel. 02331-9860 entgegen. -eB

Gefahndet wird auch nach einem 61-Jährigen aus dem Kreis Warendorf, der zum Tanken fuhr und nicht mehr zurück kam.

Hubschrauber, Hundertschaft, Hunde, Feuerwehr-Quads: So lief diese Woche eine große Vermissten-Suche in Warstein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare