Tausende Euro Sachschaden

Mercedes E-Klasse und Audi S8 gehen in Flammen auf - War es Brandstiftung?

Mehrere tausend Euro Sachschaden: Zwei Autos sind in Hagen abgebrannt.
+
Mehrere tausend Euro Sachschaden: Zwei Autos sind in Hagen abgebrannt.

Zwei hochwertige Autos sind in der Nacht zu Dienstag in Hagen abgebrannt. Feuerwehr und Polizei rückten zur Karlstraße aus. Gegen Mitternacht waren dort eine E-Klasse (Mercedes) und ein S8 (Audi) in Flammen aufgegangen.

Hagen - "Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Mercedes (E-Klasse) an der Fahrzeugfront. Auch aus dem Heck eines direkt davor parkenden Audi S8 schlugen Flammen", heißt es im Bericht der Polizei Hagen.

Brand in Hagen: Hitze lässt Scheibe einer benachbarten Firma platzen

Vermutlich sei durch die Hitze des Brandes ebenfalls die Fensterscheibe einer Firma gesprungen, vor der die Autos standen. 

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. 

Brandstiftung? Kriminalpolizei Hagen ermittelt

Die Kriminalpolizei begann mit den Ermittlungen vor Ort und kann nach aktuellen Erkenntnissen eine Brandstiftung nicht ausschließen. 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 02331/986 2066 bei der Polizei zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

Extreme Trockenheit - viele Brände in NRW 

30.000 Quadratmeter Wald brannten im Sauerland - bis zu 400 Feuerwehr-Kräfte waren die ganze Nacht im Einsatz.

Auch in Gummersbach kam es am Montag zu einem schweren Waldbrand, der zahlreiche Einsatzkräfte die ganze Nacht und auch noch am Dienstag in Atem hielt.

In Kierspe-Bollwerk brannten - ebenfalls in der Nacht zu Dienstag - ein Wohnwagen, ein Schuppen und ein alter Bagger nieder. Ein Wohnhaus wurde beschädigt.

Bei einem Feuer in einer Kleingartenanlage in Iserlohn-Letmathe wurden zwei Gartenlauben von den Flammen zerstört.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare