1. wa.de
  2. NRW

Mann vor Disco niedergestochen: Polizei fahndet nach Tätern

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Eine Nacht in der Disco endete für einen jungen Mann im Krankenhaus: Er geriet mit einer Personengruppe in Streit. Ein Täter verletzte ihn mit einem Messer schwer.

Hagen - Mehrere Personen haben am frühen Sonntagmorgen (19. Juni) einen jungen Mann in Hagen (NRW) schwer verletzt. Der 25-Jährige wurde vor einer Disco von der Gruppe angegriffen. Einer der Täter stach dabei mit einem Messer zu. Vorausgegangen ist der Attacke ein Streit innerhalb der Diskothek.

Hagen: Mann vor Disco niedergestochen und schwer verletzt

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die Tat gegen 3.45 Uhr. Nachdem der 25-Jährige mit der Gruppe in der Diskothek in Streit geraten war, wurden die Beteiligten von Sicherheitskräften aus den Räumlichkeiten verwiesen. Doch draußen trafen beide Parteien erneut aufeinander. Die Gruppe schlug erst einem Bekannten des späteren Opfers vor den Kopf, anschließend gingen die Angreifer auf den 25-Jährigen los.

Ein Mann wurde bei einem Angriff vor einer Disco in Hagen schwer verletzt.
Ein Mann wurde bei einem Angriff mit einem Messer vor einer Disco in Hagen schwer verletzt. © Alex Talash

Der 25-Jährige ging unter Schlägen zu Boden. Das Türpersonal versuchte noch, das Opfer zu schützen. Schließlich rannten die Angreifer davon. Eine Mitarbeiterin der Diskothek erkannte, dass der 25-Jährige stark blutete und rief die Polizei und Rettungskräfte. Wenig später stand fest: Der junge Mann wurde von einem Messer verwundet und erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Nach Messerattacke in Hagen: Polizei fahndet nach Tätern

Die Polizei hat nun eine Beschreibung des Hauptverdächtigen veröffentlicht. Er ist zirka 1,70m bis 1,75m groß, 20-22 Jahre alt und augenscheinlich arabischer oder südeuropäischer Herkunft. Er hat schwarze Haare und trägt einen Vollbart. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einem schwarzen T-Shirt mit der Aufschrift „Tommy Hilfiger“ und einer dunklen Hose.

Eine Fahndung der eingesetzten Polizisten verlief ergebnislos. Jetzt sucht die Kripo Hagen nach Zeugen. Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zu den Personalien der Tatverdächtigen oder deren Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02331 986 2066 zu melden.

In einer anderen Stadt in NRW sind zwei Männer aneinandergeraten. Einer der beiden starb. Jetzt wurde der Tatverdächtige festgenommen.

Auch interessant

Kommentare