1. wa.de
  2. NRW

Sohn schlägt betrunkene Mutter ins Gesicht: „Ich mache weiter, bis...“

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Eine Frau versucht, sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen
In Hagen griff ein Mann beim Essen seine Mutter an und verletzte sie. (Symbolbild) © Maurizio Gambarini / dpa

Ein gemeinsames Abendessen in Hagen eskaliert. Ein junger Mann rastet aus und greift seine Mutter an. Der Polizei droht er mit einer fragwürdigen Aussage.

Hagen - Bei einem Essen im Rahmen der Familie kann es schonmal zum Streit kommen. Doch was sich am Donnerstagabend (17. Februar 2022) in Hagen (NRW) zwischen Mutter und Sohn abgespielt hat, ist noch einmal eine ganz andere Dimension. Der 18-Jährige schlug während des Essens seiner Mutter auf den Arm und in das Gesicht. Dabei verletzte sich die Frau.

StadtHagen
Fläche160,45 km²
Einwohner188.687

Hagen: Betrunkener Sohn schlägt Mutter ins Gesicht - „Ich mache weiter, bis...“

Als seine Mutter um Hilfe schrie, rief ein Zeuge die Polizei. Wie die Polizei Hagen mitteilt, versuchte der 18-Jährige bei Eintreffen der Beamten aus der Wohnung zu flüchten. Doch die konnten ihn schnell schnappen. Der junge Mann war sehr aggressiv und drohte den Polizisten mit einem fragwürdigen „Erfolg“: Er hätte bereits mehrere Anzeigen und würde „weiter machen wird, bis er zehn“ hat.

Die Mutter hatte bei dem Angriff leichte Verletzungen am Arm und am Ohr erlitten. Ein freiwilliger Alkoholtest zeigte einen Wert von fast 2 Promille bei ihr an. Da der Sohn noch immer aggressiv reagierte, als die Polizisten ihn der Wohnung verwiesen, konnten die Beamten eine weitere Gefährdung der Frau nicht ausschließen. Die Polizisten nahmen der Mann daher fest. Er erhielt eine Strafanzeige.

Ebenfalls in Hagen fand der Einbruch in einen Kiosk in plötzliches Ende. Der Dieb stand auf einmal im Nebel und konnte nichts mehr sehen.

Auch interessant

Kommentare