Angriff auf Polizisten

Volle Flasche fliegt gegen Streifenwagen - junges Pärchen landet in der Zelle

Bei einem Einsatz in Hagen flog eine volle Flasche gegen einen Streifenwagen der Polizei.
+
Bei einem Einsatz in Hagen flog eine volle Flasche gegen einen Streifenwagen der Polizei. (Symbolfoto)

Bei einem Polizei-Einsatz in Hagen flog plötzlich eine volle Flasche gegen einen Streifenwagen. Eine junge Frau und ihr Freund gingen auf die Beamten los - und landeten in der Zelle.

Hagen - Die Polizei wurde nach eigenen Angaben am Sonntag gegen 1 Uhr zur Kölner Straße im Hagener Stadtteil Haspe alarmiert, nachdem Anwohner dort eine Ruhestörung gemeldet hatten.

Als der Streifenwagen vor Ort eintraf, flog plötzlich eine volle Hartplastikflasche gegen die Seitentür, sodass der Polizeibeamte am Steuer eine Vollbremsung machte. Übeltäterin war laut Polizei eine 21-jährige Frau, die sich mit einem Taxifahrer gestritten und dann gegen die Flasche getreten hatte, als sie den Streifenwagen sah.

Hagen: Flasche fliegt gegen Streifenwagen - Pärchen landet in der Zelle

Doch damit noch nicht genug: Als die Polizisten ausgestiegen waren, lief die junge Frau derart aggressiv auf sie zu, dass die Beamten ihr Handschellen anlegen mussten und sie in den Streifenwagen setzten. „Dabei versuchte sie die Beamten zu treten und zu beißen“, berichtet die Polizei.

Währenddessen näherte sich der Freund der 21-Jährigen. „Er kam mit erhobenen Händen auf die Beamten zu und wollte anschließend versuchen, seine Freundin zu befreien“, heißt es im Polizeibericht. Die Polizisten fesselten den 20-jährigen Mann daraufhin ebenfalls, woraufhin er und seine Freundin - getrennt in zwei Einsatzfahrzeugen - ins Gewahrsam gebracht worden.

Hagen: Pärchen geht auf Polizisten los - ein Beamter verletzt

Ein Polizeibeamter wurde bei dem Einsatz leicht verletzt, wie die Polizei erklärte. Das Pärchen erwarten nun Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Gefangenenbefreiung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

In Remscheid war ein Streifenwagen der Polizei in einen schweren Unfall verwickelt: Eine 20-jährige Fußgängerin wurde von dem Einsatzfahrzeug erfasst und schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare