1,6 Promille

Betrunkener (22) fährt auf Mann und Hund zu - Rettung in letzter Sekunde

In Finnentrop ist eine betrunkene Autofahrerin am Dienstag auf der L539 mehrfach in den Gegenverkehr gesteuert - während die Polizei sie verfolgte.
+
Ein betrunkener Autofahrer ist in Hagen auf einen Spaziergänger und seinen Hund zugefahren.

Schreck beim Spaziergang: Ein Auto fährt in Schlangenlinien auf einen Mann und seinen Hund zu. Nur durch einen Sprung zur Seite können sich beide retten. Der Fahrer war betrunken.

Hagen - Während eines Spaziergangs mit seinem Hund ist ein 38-jähriger Mann am Samstagnachmittag in Hagen laut Polizeiangaben fast von einem Auto erfasst worden.

Nach Angaben des Mannes und einer 29-jährigen Zeugin ist der Hyundai „sehr unkontrolliert“ auf der Straße Auf der Halle unterwegs gewesen. In Schlangenlinien sei der Wagen dann auf den Spaziergänger und seinen Hund zugefahren.

Hagen: Betrunkener (22) fährt auf Mann und Hund zu - Rettung in letzter Sekunde

Laut Polizei konnten sich der Sprockhöveler und sein Tier noch gerade rechtzeitig mit einem Sprung zur Seite retten. Danach sei das Auto weggefahren. Die Polizei konnte es wenig später auf der Straße Büddinghardt antreffen und anhalten.

„Es stellte sich heraus, dass ein 22-Jähriger und sein 21-jähriger Begleiter stark alkoholisiert waren“, so die Polizei. Der 22-Jährige, der das Auto nach bisherigen Ermittlungen fuhr, hatte laut Polizei einen Atemalkoholwert von rund 1,6 Promille. „Er musste eine Blutprobe abgeben, sein Führerschein wurde beschlagnahmt und er erhielt eine Strafanzeige.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare