Drama auf einer Hofeinfahrt

Unfall beim Rangieren: Frau übersieht Schwester - die wird unter Auto eingeklemmt und schwer verletzt

Tragischer Unfall in Gummersbach: Eine 84-Jährige übersah beim Rangieren mit ihrem Auto ihre 82-jährige Schwester. Diese wurde eingeklemmt und schwer verletzt.
+
Tragischer Unfall in Gummersbach: Eine 84-Jährige übersah beim Rangieren mit ihrem Auto ihre 82-jährige Schwester. Diese wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Bei einem tragischen Verkehrsunfall wurde am Samstagmittag eine 82-Jährige unter einem Auto eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Verursacht wurde das Unglück von ihrer 84-jährigen Schwester.

Gummersbach - Zu dem Unfall kam es im Gummersbacher Ortsteil Lieberhausen. Nach ersten Erkenntnissen übersah die 84-Jährige beim Rangieren mit ihrem Auto die 82-Jährige in der Hofeinfahrt.

Die 82-Jährige wurde unter dem Skoda Fabia eingeklemmt und musste von Ersthelfern und Rettungskräften befreit werden. Sie wurde lebensgefährlich verletzt und kam mit dem Rettungswagen ins Gummersbacher Krankenhaus.

Dramatische Szenen haben sich am Samstag in Gummersbach abgespielt. Eine Seniorin hat ihre Schwester mit dem Auto erfasst. Der Skoda Fabia kollidierte auch noch mit einem Fahrzeug und einer Hauswand.

Unfall in Gummersbach-Lieberhausen: 84-Jährige übersieht beim Rangieren ihre Schwester (82)

Maßgeblich geholfen hatten zwei Nachbarn: ein Feuerwehrmann sowie ein weiterer Ersthelfer. Gemeinsam konnten sie mit einem stabilen Wagenheber das Auto anheben. So konnte sich die eintreffende Feuerwehr um die Stabilisierung des Wagens kümmern. Weitere Nachbarn kümmerten sich um die Unfallverursacherin, die selbst unverletzt blieb.

Es entstand auch erheblicher Sachschaden: Der Kleinwagen rammte nicht nur das abgestellte Auto des Unfallopfers, sondern kollidierte auch mit der Hauswand. Die Feuerwehr war mit 35 Kräften in dem dörflichen Stadtteil im Einsatz. 

Ein furchtbarer Unfall ereignete sich am Samstagvormittag in einem Sägewerk in Schmallenberg (Sauerland). Eine 23-Jährige geriet in eine komplexe Maschine und wurde eingeklemmt. Die junge Frau starb noch vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare