Bitte um Zeugenhinweise

14-Jährige zum zweiten Mal vermisst: Polizei vermutet sie im Oberbergischen Kreis - Fahndungsfoto veröffentlicht

Eine Vermissten-Fahndung
+
Eine 14-Jährige aus Stolberg im Rheinland wird vermisst. Die Polizei hat Grund zu der Annahme, dass sie sich im Bereich Gummersbach aufhalten könnte.

Seit Montag wird eine 14-jährige Jugendliche vermisst. Offenbar nicht zum ersten Mal. Die Polizei vermutet sie im Bereich Gummersbach.

Gummersbach/Stolberg - Seit Montag (11. Januar) wird die 14-jährige Celina W. aus Stolberg im Rheinland vermisst. Laut Polizei besteht nach bisherigen Ermittlungen die Möglichkeit, dass sie sich im Bereich Gummersbach aufhalten könnte, „wo sie bereits nach einer vorherigen Vermisstenanzeige angetroffen wurde“. Warum sie schon einmal dort angetroffen worden war, teilte die Polizei nicht mit.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe, da bislang „umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nicht zum Erfolg führten“, heißt es weiter. Die Jugendliche ist nach Beschreibung der Polizei zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß, hat eine schlanke Statur und lange blonde Haare. Zuletzt trug sie eine schwarze Jacke sowie schwarze Jeans. Neben der Beschreibung des Mädchens hat die Polizei auch ein Fahndungsfoto veröffentlicht:

Die 14-jährige Celina W. aus Stolberg im Rheinland wird vermisst. Die Polizei vermutet sie in Gummersbach. Wer hat die Jugendliche gesehen?

Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten im Raum Gummersbach nimmt die Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis unter der Rufnummer 02261/8199-0 entgegen.

Die Fahndung nach einem hilfsbedürftigen Mann in Lüdenscheid war kürzlich erfolgreich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare