Rettungshubschrauber im Einsatz

Motorrad gerät in Gegenverkehr: Biker in Lebensgefahr - Zeugen äußern Verdacht eines Rennens

Motorradfahrer gerät in Gütersloh in den Gegenverkehr: Der Biker wurde lebensgefährlich verletzt.
+
Schwerer Unfall auf der B63: Der Biker wurde lebensgefährlich verletzt.

Ein Biker ist bei einem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt worden. Der Motorradfahrer geriet auf der B61 in den Gegenverkehr. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Krankenhaus.

[Update] Gütersloh - Lebensgefährlich verletzt wurde am Samstagnachmittag gegen 15.15 Uhr ein 40-Jähriger Motorradfahrer bei einem schweren Unfall auf dem Westring (B61). Zwischen Pavenstädter Weg und Grenzweg geriet er mit  seiner orangen KTM über den Grünstreifen in den Gegenverkehr und prallte dort mit einer Mercedes AMG-Limousine zusammen. Das orangefarbene Zweirad zerschellte förmlich bei dem Zusammenstoß. Trümmerteile flogen meterweit durch die Luft und verteilten sich im weiten Umkreis.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Motorradfahrer auf der zweispurigen Straße in Richtung Bielefeld unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache über den mit Rasen bepflanzten und höher gelegenen Mittelstreifen fuhr. Er geriet in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem in Richtung Rheda-Wiedenbrück fahrenden Mercedes zusammen. Der 33-Jährige Mercedes-Fahrer hatte noch versucht, durch ein Ausweichmanöver nach rechts einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ohne Erfolg: Der Mercedes fuhr teilweise auf den Bürgersteig und blieb dort stehen.

Motorradfahrer muss nach schwerem Unfall an der Unfallstelle reanimiert werden

Offenbar prallte der Helm des Motorradfahrers in die Windschutzscheibe der dunklen Limousine, der Zweiradfahrer blieb regungslos auf dem Asphalt liegen. Rettungswagen aus Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück sowie das Notarzteinsatzfahrzeug aus Harsewinkel wurden alarmiert, ferner die Kräfte der Berufsfeuerwehr und des Löschzuges Gütersloh.

Wie owl24.de* berichtet, musste der Motorradfahrer an der Unfallstelle in Gütersloh reanimiert werden. Später wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 in die St.-Barbara-Klinik nach Hamm-Heessen geflogen. Der Mercedesfahrer und seine Ehefrau als Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der von der Polizei auf rund 80.000 Euro geschätzt wird.

Schwerer Unfall auf B61: Biker schwebt in Lebensgefahr

Zwischenzeitlich war auch der Löschzug Spexard alarmiert worden, um einen Sichtschutz auf der vielbefahrenen Bundesstraße aufzustellen. Polizeibeamte sperrten die Bundesstraße komplett für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Beweissicherung.

Nach Informationen unserer Redaktion meldeten sich Zeugen bei der Polizei, die den Verdacht äußerten, ein Wettrennen beobachtet zu haben. Die Polizei sucht daher weitere Zeugen. Wem ist am Samstagnachmittag das auffällige, orangefarbene Motorrad auf der Umgehungsstraße aufgefallen? 

Auch Menschen, die den Unfall beobachtet haben und noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, werden gebeten, sich mit den Beamten unter der Telefonnummer 05241/869-0 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare