Neuer Corona-Gipfel

Gründonnerstag kein Feiertag vor Ostern? Angela Merkel mit historischen Statement

Gründonnerstag ein Feiertag in NRW? Kein Einkaufen im Supermarkt, aber trotzdem ein Arbeitstag? Angela Merkel macht in Sachen Osterruhe ein historisches Statement.

Update 13.00 Uhr: Der Gründonnerstag 2021 wird als verhinderter Feiertag in die Geschichte eingehen. Angela Merkel äußert sich in einem noch nie dagewesenen Statement zur Osterruhe. So hat man die Bundeskanzlerin noch nie erlebt. Alle Fragen, ob der Tag vor Ostern ein Ruhetag wird, ob man im Supermarkt einkaufen kann und ob der Tag arbeitsfrei ist, sind damit geklärt.

PolitikerinAngela Merkel
Geboren17. Juli 1954 in Hamburg
Größe1,65 Meter
AmtBundeskanzlerin seit 2005

[Erstmeldung] Was für ein Chaos rund um den Gründonnerstag! Nach dem Corona-Gipfel am Montag waren unzählige Fragen offen. Ruhetag? Feiertag? Arbeitsfrei? Dafür kein Einkaufen im Supermarkt? Am Mittwochmittag folgte der nächste Hammer. Angela Merkel meldet sich in einem neuen Corona-Gipfel am Mittwochmorgen zum Thema Osterruhe zu Wort. Was dies für NRW heißt. (News zum Coronavirus)

Gründonnerstag kein Feiertag oder Ruhetag: Angela Merkel gibt Fehler zu

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte am Mittwoch überraschend zu einer neuen Beratungsrunde mit den Ministerpräsidenten eingeladen. Und dort gab es direkt zum Start den großen Hammer zum Thema Gründonnerstag. Das Konzept der „Osterruhe“, des Lockdowns von Gründonnerstag bis Ostermontag, wird komplett einkassiert. „Die Idee war mit bester Absicht getroffen“, sagte Angela Merkel am Mittwochmittag in einem kurzen Statement. „Sie war dennoch ein Fehler. Sie war in der Kürze der Zeit nicht gut genug umsetzbar.“ Aufwand und Nutzen hätten, so die Bundeskanzlerin, nicht in einem vernünftigen Verhältnis standen.

Damit ist nun klar: Der Gründonnerstag wird kein Ruhetag und dementsprechend auch nicht als Feiertag behandelt. Der Tag vor Ostern ist damit auch nicht arbeitsfrei und wahrscheinlich werden wir auch im Supermarkt einkaufen können. Der Plan sei „einzig und allein mein Fehler“, sagte Angela Merkel. „Am Ende trage ich die letzte Verantwortung. Das habe ich den Ministerpräsidenten in einer kurzen Videokonferenz erläutert. Ein Fehler muss korrigiert werden. Gleichwohl weiß ich, dass dieser Vorgang Verunsicherung auslöst. Dafür bitte ich um Verzeihung.“ Ein Fehlereingeständnis in dieser Deutlichkeit, kommentieren zahlreiche politische Beobachter, habe es in der gesamten Amtszeit von Angela Merkel noch nicht gegeben.

Gründonnerstag kein Feiertag: Großes Chaos, ob Tag vor Ostern arbeitsfrei ist

Am Mittwoch hatte es um Gründonnerstag in ganz NRW viele Diskussionen gegeben. Was bedeutet Ruhetag, fragten sich viele Menschen. Ist es ein Feiertag? Ist arbeitsfrei? Fest stand offenbar nur: Supermärkte sollten nicht öffnen. Einkaufen wäre nur am Karsamstag möglich gewesen. Mit diesem Plan wollten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten die dritte Corona-Welle brechen.

Schnell hatte es an diesem Konzept der Osterruhe aber große Kritik gegeben. Einzelhändler sagten, damit werde der Andrang im Supermarkt am Mittwoch vor Gründonnerstag und am Karsamstag noch schlimmer. Außerdem müsse die ganze Logistik umgeplant werden. Zudem fragen sich viele Unternehmen was so ein Ruhetag bedeutet? Bekommen die Mitarbeiter arbeitsfrei am Gründonnerstag? Müssen Zuschläge für den Feiertag gezahlt werden? Nun haben sich die Fragen erledigt.

Rubriklistenbild: © Michael Schlösser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare