1300 Polizisten im Einsatz

Große Razzia in NRW: Polizei ermittelt gegen Rocker-Club Bandidos

Razzia gegen die Bandidos: Die Polizei ist vor allem in NRW - hier in Dortmund - im Einsatz.
+
Razzia gegen die Bandidos: Die Polizei ist vor allem in NRW - hier in Dortmund - im Einsatz.

Groß-Einsatz in Nordrhein-Westfalen: Der Rocker-Club „Bandidos Federation West Central“ steht im Mittelpunkt der großangelegten Razzia.

[Update vom 1. Juli, 15.35 Uhr] Hamm - In NRW durchsuchten circa 1300 Polizisten seit den frühen Morgenstunden die Gebäude der Rocker-Vereinigung „Bandidos Federation West Central“. Die Aktion läuft in fünf Bundesländer, Hauptschwerpunkt ist jedoch Nordrhein-Westfalen. Betroffen sind unter anderem der Kreis Soest und der Märkische Kreis.

Insgesamt durchsuchte die Polizei 104 Objekte, die meisten - 86 - sind Clubhäuser und Wohnungen in NRW. Die Polizei stellte den Angaben zufolge unter anderem Waffen, Munition und größere Mengen Bargeld sicher. Laut NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) wurden auch Drogen und Motorräder sichergestellt, berichtet dpa.

Groß-Einsatz der Polizei in NRW: Razzia gegen Rocker-Club Bandidos

Betroffene Städte in Nordrhein-Westfalen sind unter anderem:

  • Bochum
  • Castrop-Rauxel
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Gelsenkirchen
  • Herne
  • Menden
  • Münster
  • Siegen
  • Soest
  • Unna
  • Witten
  • Wuppertal
  • Xanten

In Soest wurden laut Informationen von soester-anzeiger.de zwei Objekte im Ortsteil Ostönnen durchsucht. Der Ostönner Ortsvorsteher Thomas Teiner zeiget sich überrascht. Ihm sei bislang überhaupt nicht bekannt gewesen, dass der Rockerclub in Ostönnen präsent gewesen sei. Auch Detlef Märte, Leiter des Soester Ordnungsamtes, erklärte gegenüber unserer Redaktion, dass er bisher keine Kenntnis über einen Bandidos-Sitz in Ostönnen habe.

Im Märkischen Kreis wurde das Bandidos-Clubhaus des MC Menden Hillside durchsucht. Die Westfalenpost berichtet, dass Gegenstände sichergestellt wurden. Das Gebäude sei sehr schnell gestürmt worden. Ebenso wurde eine Privatwohnung im Stadtteil Platte Heide durchsucht.

Groß-Razzia gegen die Bandidos in NRW: Reul geht von schwerwiegenden Straftaten aus

Auch in Dortmund war die Hundertschaft im Einsatz: Mit mehreren Bullis stand die Polizei auf dem Gelände der Bandidos und durchsuchte die Räumlichkeiten.

Reul sagte heute in der Landeshauptstadt, Düsseldorf: „Wir vermuten, dass die Rockermitglieder gegen Recht und Gesetz verstoßen und schwerwiegende Straftaten begehen“. Das Gewaltmonopol habe der Rechtsstaat, nicht irgendwelche Rocker-Clubs, so der NRW-Innenminister. - eB/mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare