Im Märkischen Kreis, Siegen, Hagen und Ennepe-Ruhr

Groß angelegte Razzia: Viele Kilogramm unverzollter Tabak in Shisha-Bars

Bei Kontrollen in Shisha-Bars in Hagen, Siegen, im Märkischen Kreis und Ennepe-Ruhr-Kreis stellte der Zoll 47 Kilo unverzollten Wasserpfeifentabaks sicher. 
+
Bei Kontrollen in Shisha-Bars in Hagen, Siegen, im Märkischen Kreis und Ennepe-Ruhr-Kreis stellte der Zoll 47 Kilo unverzollten Wasserpfeifentabaks sicher. 

Knapp 47 Kilogramm unversteuerten Wasserpfeifentabak haben Zollbeamte bei Kontrollen von zwölf Shisha-Bars in Hagen, im Märkischen Kreis, im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Siegen entdeckt. Den größten Einzelfund von über 20 Kilogramm machte der Zoll am Dienstag in einem Lokal in Siegen.

Kreis MK/Siegen/Hagen/Ennepetal - In Kooperation mit Ordnungsämtern und Polizei hat das Hauptzollamt Dortmund am Dienstag zwölf Shisha-Bars in Hagen, im Märkischen Kreis, im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Siegen kontrolliert. 

Insgesamt 47 Kilogramm unversteuerter Wasserpfeifentabak wurde bei den Razzien sichergestellt. Allein in einem Lokal in Siegen fanden Beamte mehr als 20 Kilogramm Tabak. Drei Straf- und neuen Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet. 

Kontrollen von Shisha-Bars erfolgten nicht nur in den Ruhrgebietsgroßstädten, sondern im gesamten Bezirk des Hauptzollamts Dortmund, sagte Sprecherin Andrea Münch,  "die gute Zusammenarbeit mit den Ordnungsämtern und der Polizei trägt zum Erfolg dieser Kontrollen bei."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare