Das hätte richtig böse enden können!

Golfcaddy geklaut: Betrunkener (24) rettet sich gerade noch vor heranrasendem Zug

+

Rheine - Das hätte richtig böse enden können! Ein Betrunkener ist mit einem gestohlenen Golfcaddy auf einem Bahnübergang liegen geblieben und konnte sich gerade noch vor einer herannahenden Regionalbahn retten.

Nach Angaben der Polizei hatten der 24-Jährige und ein Gleichaltriger zuvor je eines der Elektrofahrzeuge von einem Golfplatz im münsterländischen Rheine-Mesum gestohlen. 

Montagmorgen gegen 4.15 Uhr fuhr sich der 24-Jährige dann mit dem Caddy an einem Bahnübergang fest. Die Männer versuchten vergeblich, das Fahrzeug von den Gleisen zu schieben. 

Dann kam der Zug, erfasste das Fahrzeug und zerstörte es. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrer flohen zunächst. Einer kam jedoch zurück und rief die Polizei. Der Flüchtige wurde später von der Polizei aufgegriffen. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare