Gleitschirmflieger stürzt bei Olsberg ab und hängt zwei Stunden in einer Fichte

+

Olsberg - Ein Gleitschirmflieger ist bei Olsberg-Elpe über einem Waldstück abgestürzt und in einer Fichte hängen geblieben.

Der Mann blieb unverletzt, musste aber rund zwei Stunden zwischen den Ästen ausharren, wie die Feuerwehr am Montag mitteilte. 

Der Mann sei am Sonntag mit seinem Gleitschirm gestartet, ohne dass es ausreichend Auftrieb für den Schirm gegeben habe. Augenzeugen beobachteten den Absturz und alarmierten Feuerwehr, Bergwacht und Rettungsdienst. 

Ein Bergwachtmann kletterte an Seilen gesichert die Fichte hinauf und brachte den Gleitschirmflieger sicher zu Boden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare