Schneechaos in NRW

A1 bei Hamm/Werne: Fünf Unfälle in zwei Stunden

+

[Update 15 Uhr] Hamm/Werne/Ascheberg - Staureicher Donnerstagmorgen: Zwischen den Abfahrten Ascheberg und Hamm/Bockum/Werne kam es innerhalb von zwei Stunden zu fünf Unfällen.

Ein Golf-Cabrio verunglückte am Donnerstagmorgen gegen 8.15 Uhr auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Dortmund. Das Cabrio kam von der Fahrbahn ab und neben der rechten Spur zum Stehen. Erste Vermutungen, der Fahrer sei verletzt worden, bestätigten sich erfreulicherweise nicht. Es entstand glücklicherweise nur ein Sachschaden.

Schon zuvor hatte es gescheppert. "Es gab zwischen 6 Uhr und 8.15 Uhr insgesamt fünf Unfälle", sagte eine Polizeisprecherin. Alle Unfälle verliefen jedoch glimpflich: Es handelte sich ausschließlich um Sachschäden. 

Auf die Gegenfahrbahn und in ein Straßenschild gerutscht

In Fahrtrichtung Dortmund kam eine Autofahrerin von der Fahrbahn ab und rutsche in den Graben. Da die Türen sich verzogen hatten, musste die Frau aus ihrem Pkw befreit werden.

Auf der Gegenfahrbahn geriet eine Frau mit ihrem Auto an die Mittelleitplanke, ein anderer Pkw rutsche in der Ausfahrt gegen ein Straßenschild.

In beiden Richtungen drehten sich zwei Fahrzeuge wegen der Glätte und blockierten den linken Fahrstreifen. Aufgrund von Räumungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Dortmund kurzzeitig gesperrt werden.

Glatte Fahrbahn auch auf der Autobahn

Ursache für alle Unfälle war das Wetter, erklärte die Polizeisprecherin. Stellenweise sei es sehr glatt gewesen. In ganz NRW gibt es witterungsbedingte Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr auf der Autobahn staute sich über Stunden. Mittlerweile scheint sich die Lage zu entspannen.

Zum News-Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare