Ab 18 Uhr

A43 gesperrt: Lkw rammt Autofahrer - und verhakt sich in Leitplanke

+

Die Autobahn A43 ist momentan wegen Bergungsarbeiten gesperrt. Ein 27-Jähriger hatte mit seinem Lkw ein liegengebliebenes Auto gerammt. Der Lkw verhakte sich in der Leitplanke.

Senden/Münster - Die A43 bei Senden ist in Fahrtrichtung Münster vorraussichtlich bis 21 Uhr vollgesperrt. 

Gegen 14.11 Uhr kam der 27-jährige Lkw-Fahrer nach Polizeiangaben rechts von der Fahrbahn ab. Am Seitenstreifen stand ein Auto, das wegen einer Panne nicht weiterfahren konnte. Der Lkw rammte demnach das Auto links am Heck, streifte vorbei und verhakte sich in der Leitplanke. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Für die Bergung des LKWs wird ein Kran eingesetzt. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer den Bereich zu umfahren und Ausweichrouten zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare