Schotter auf der Fahrbahn

A44 den ganzen Vormittag gesperrt: Kipplaster verliert Ladung

+
Die A 44 ist wegen Aufräumarbeiten gesperrt.

[Update] Den ganzen Montagvormittag über war die Autobahn 44 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Erwitte-Anröchte und Soest-Ost mindestens teilweise gesperrt. Ein Laster hatte seine Ladung verloren.

Soest - Nach Angaben der Autobahnpolizei hatte ein Kipplaster gegen 7.30 Uhr auf etwa 300 Metern Länge ein Gemisch aus Beton und Schotter verloren - offenbar hatte sich die Klappe der Mulde geöffnet. 

Die A44 wurde zwischen den Anschlussstellen Erwitte-Anröchte und Soest-Ost zunächst voll, ab 10.30 Uhr auf einem Fahrstreifen gesperrt.

Kipplaster verliert Ladung: A44 muss gereinigt werden 

Die Autobahnmeisterei Werl reinigte die Fahrbahn mit Unterstützung eines Spezialunternehmens. Verletzt wurde niemand; mehrere Autofahrer meldeten der Polizei allerdings Beschädigungen an ihren Fahrzeugen durch umherfliegende Steinchen und Schotter - auch an fünf Wagen, die in der Gegenrichtung unterwegs gewesen waren.

Kipplaster verliert Ladung: Mehrere Kilometer Stau

Es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern Länge. Im Stau blieb dann auch noch ein Kleintransporter liegen, was zu weiteren Verkehrsbehinderungen führte. 

Ortskundige Autofahrer waren angehalten, die A44 weiträumig zu umfahren. 

Um 14 Uhr konnte auch die halbseitige Sperrung aufgehoben werden. 

So ist die aktuelle Verkehrslage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare