1. wa.de
  2. NRW

Räuber verletzen Mann mit Messer - der wehrt sich

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Als Unbekannte von einem Mann in Gelsenkirchen sein Portemonnaie fordern, wehrt er sich. Die Räuber greifen mit einem Messer an.

Gelsenkirchen - Ein 23-jähriger Mann war am späten Freitagabend (30. September) gegen 23.30 Uhr auf einem Fußweg entlang des Schwarzbaches in Gelsenkirchen (NRW) unterwegs, als es zu dem brutalen Überfall kam. Zwei Männer forderten die Geldbörse von dem Mann. Der weigerte sich, das Portemonnaie herauszugeben. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Räuber verletzen Mann mit Messer - der wehrt sich

Wie die Polizei mitteilt, zog einer der beiden Täter ein Messer und verletzte den Mann aus Essen am Bauch. Die Gegenwehr von dem Mann soll so heftig gewesen sein, dass die Täter schließlich das Weite suchten - ohne Beute gemacht zu haben. Das Opfer wurde vor Ort erstversorgt und schließlich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der eine ist ein Südländer mit schwarzem Vollbart und deutlich kleiner als der andere Täter. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einem schwarzen Pullover, schwarzer Schlaghose und schwarzer Kappe. Der zweite Täter ist ebenfalls ein Südländer mit schwarzem Vollbart. Er hat eine auffällige Hakennase, trug eine graue Jacke ohne Kapuze und eine Cargohose in Tarnfarben mit Taschen an den Beinen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter den Telefonnummern 0209 / 365-8112 (Kriminalkommissariat 21) oder -8240 (Kriminalwache) zu melden.

Ebenfalls in Gelsenkirchen krachte ein Auto an einer Kreuzung in ein stehendes Taxi. Mehrere Personen wurden schwer verletzt, ein Kind lebensgefährlich.

Auch interessant

Kommentare