Mehrfamilienhaus in Flammen

Warn-App ausgelöst - Großbrand in Gelsenkirchen

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht vor einem brennenden Haus in Gelsenkirchen-Buer.
+
Polizei und Feuerwehr sind mit einem Großaufgebot in Gelsenkirchen-Buer im Einsatz.

Aufregung am Mittwoch in Gelsenkirchen-Buer: An der De-la-Chevallerie-Straße steht ein Mehrfamilienhaus in Flammen. Der Brand sorgt für Verkehrschaos und Geruchsbelästigungen. Das sagen Feuerwehr und Polizei.

In der Nähe des Buerschen Marktplatzes in Gelsenkirchen hat sich in einem Mehrfamilienhaus ein Großbrand entwickelt. Wie 24VEST.de* berichtet, ist die Feuerwehr Gelsenkirchen mit etwa 90 Kräften* seit dem frühen Morgen im Einsatz. Laut Behörde lodern die Flammen im Flachdach des Gebäudes.

Auch die Polizei ist mit einem großen Aufgebot vor Ort und hat den betroffenen Bereich an der De-la-Chevallerie-Straße - schräg gegenüber des Marktplatzes - abgesperrt. Die Folge: Massive Behinderungen mitten im Berufsverkehr.

Es gibt eine amtliche Warnung in der Smartphone-App NINA vor Geruchsbelästigung in der Umgebung, jedoch besteht keine Gesundheitsgefahr durch die Rauchentwicklung. Auch Verletzte gibt es ersten Erkenntnissen zufolge keine.  (op) *24VEST.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare