„Eine absolute Seltenheit“

Kuriose Geburt bei mehr als 200km/h: Baby kommt in Hubschrauber zu Welt

Der ADAC-Hubschrauber Christoph Europa 2.
+
Nicht mal der Helikopter ist für den kleinen Martin Timotheus aus Nordrhein-Westphalen schnell genug gewesen - er ist im Anflug auf das Klinikum Osnabrück in 150 Metern Höhe zur Welt gekommen.

Seltene Geburt in der Luft: Auf dem Weg zum Klinikum im Rettungshubschrauber kommt der kleine Martin zur Welt. Früher als geplant, aber wohlauf.

Mettingen/Osnabrück - Der Helikopter war schnell, aber der kleine Martin Timotheus aus Mettingen (NRW) war schneller. Er wurde im Anflug auf das Klinikum Osnabrück in etwa 150 Metern Höhe zur Welt gebracht. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtMettingen
LandkeisSteinfurt
Fläche40 km²
Einwohner11.828 (31. Dez. 2019)

Geburt im Helikopter: Baby aus NRW kommt in der Luft zur Welt - „Absolute Seltenheit“

Sowohl der Säugling, der laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur 53 Zentimeter groß war und 3620 Gramm auf die Waage brachte, als auch die 24-jährige Mutter aus haben die Geburt bei mehr als 200 Stundenkilometern gut überstanden, wie ein Sprecher des ADAC mitteilte.

Mitte Januar hatte die Rettungsleitstelle den Hubschrauber zur Mutter geschickt. Zuvor hatten bei der 24-Jährigen die Wehen eingesetzt - und zwar früher als erwartet. Der Helikopter braucht für die Strecke nur wenige Minuten.

Es kommt daher hin und wieder mal vor, dass Rettungshubschrauber Frauen mit Wehen in eine Klinik bringen. Zur absoluten Seltenheit wurde der die Geburt, weil Martin binnen der kurzen Zeit im Helikopter bereits zur Welt kam. „Der letzte von uns dokumentierte Fall liegt 28 Jahre zurück“, erklärte ADAC-Sprecher Jochen Oesterle gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. „Unseren Crews wird derzeit an der Corona-Front alles abverlangt. Diese Geburt ist daher für uns alle ein glückliches Geschenk und ein wunderbarer Lichtblick in der Pandemiezeit“, so Oesterle weiter.

Das sieht Mutter Sonja Lammers genauso. Sie gebar das Baby ohne den Beistand ihres Mannes. „Es ging ja nicht, dass mein Mann mitfliegt, also ist er mit dem Auto zum Klinikum gefahren - und als er angekommen ist, war er bereits Papa“, wird die 24-Jährige zitiert. „Bei uns ist das jetzt natürlich überall ein großes Gesprächsthema und ich werde damit aufgezogen, dass sich unsere nächsten Kinder vielleicht etwas mehr Zeit lassen sollten“, sagte Lammers im Scherz.

Jüngst wurde eine Liste mit den beliebtesten Baby-Namen im vergangenen Jahr veröffentlicht. Martin Timotheus war nicht mit auf der Liste, kann sich in der Hitparade 2021 aber natürlich noch buchstäblich seinen Namen machen. Ein Blick auf die beliebtesten Babynamen im Kreis Soest* zeigt, wie die Eltern ihre Kinder dort 2020 am häufigsten genannt haben. - *soester-anzeiger.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare