Richtung Hannover Höhe Industriegebiet

Fünf Verletzte nach Unfall auf A2 bei Bönen

VU BAB A 2 Richtung Hannover Höhe Indugebiet Bönen AB-Brücke Weetfelder Straße
+
VU BAB A 2 Richtung Hannover Höhe Indugebiet Bönen AB-Brücke Weetfelder Straße

Bönen - Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagabend gegen 22.45 Uhr auf der Autobahn 2 Richtung Hannover bei Bönen. Fünf Personen wurden verletzt.

Zwischen dem Lagern Zurbrüggen und Welser kollidierten ein Ford Transit und einem Ford KA. 

Nach ersten Erkenntnissen war der Ford Transit mit polnischem Kennzeichen aus bislang ungeklärter Ursache auf das Heck des Ford KA aus dem Kreis Warendorf geprallt. 

Der Ford KA wurde etwa 50 Meter weit gegen die rechte Leitplanke geschleudert und blieb anschließend auf dem Standstreifen stehen. 

Insgesamt gab es fünf verletzte Personen, die zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus kamen. 

Während der Bergung und Unfallaufnahme wurde die A2 in Richtung Hannover kurzfristig gesperrt. 

Kurz nach Mitternacht konnten alle drei Fahrspuren wieder für den Verkehr freigegeben werden.

VU BAB A 2 Richtung Hannover Höhe Indugebiet Bönen AB-Brücke Weetfelder Straße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare